2018

Dokumentation

„Fetisch Karl Marx“, TV-Dokumentarfilm - Buch, Regie, Schnitt: Torsten Striegnitz, Simone Dobmeier; Kamera: Christoph Krauss, Kalle Dobrick; Ton: Moritz Kerst; mit den Sprechern: Friederike Solak, Andreas Birnbaum, Monty Arnold, Deborah Mock, Frederike Solak, Guido Zimmermann, Roman Rossa, Sabine Kaack; Maskenbau: Deike Heeren; Kostüm: Susanne Münzer; Grafik: Sascha Moser; Animation: Laserscan Berlin, Michael Assig, Philipp Jaedicke; Musik: Andreas Bick; Sounddesign: Andreas Hellmanzik; Mischtonmeister: Marc Bargmann; Redaktion: Martin Pieper; Produzentin: Irene Höfer
Zweihundert Jahre nach seinem Geburtstag hat Karl Marx den Marxismus überlebt. Den Antimarxismus auch. Und noch immer ist er der meistzitierte Ökonom der Welt. Hat Marx tatsächlich die Weltformel gefunden? Oder war er ein begnadeter Phänomenologe, der zu seiner Zeit Räume besetzen konnte, weil viele gesellschaftliche Wissenschaften noch gar nicht existierten? Können wir mit seiner Hilfe dem Chaos wieder Struktur geben, indem wir erkennen? Oder ist es nur unsere Sehnsucht nach jemandem, der Antworten geben kann? ...
Ich darf die Statements des slowenischen Lacan-Hegelianer Slavoj Žižek dolmetschen, der seinen Lieblingswitz zum Thema Kommunismus in der Sendung leider nicht erzählt: „Frage an Radio Eriwan: ob es wirklich stimme, dass Rabinovitch ein neues Auto in der Lotterie gewonnen habe. Und das Radio antwortet: Im Grundsatz trifft dies absolut zu, nur war es nicht ein Auto, sondern ein Fahrrad, und er hat es nicht gewonnen, sondern es wurde ihm gestohlen.“
- Rolle: Slavoj Žižek (ZDF / arte / nordmedia)

Hörbuch 

„Am Samstag kam das Sams zurück“, Kinderbuch von Paul Maar gelesen von Monty Arnold, Aufnahme und Mastering: Alexander Rieß, Schnitt: Janis Grossmann, Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: Superhearo Audio, Hamburg
Herr Taschenbier tut wirklich alles, damit das Sams zu ihm zurückkommt. Er trifft am Montag Herrn Mon, am Dienstag geht er brav zum Dienst. Am Mittwoch ist zum Glück von ganz alleine Mitte der Woche, und am Donnerstag sorgt Herr Taschenbier höchstpersönlich mit Blech und Nudelholz für Donner. Nachdem er dann am Freitag nicht arbeiten muss, ist tatsächlich am Samstag das Sams wieder da – mit vielen frischen Wunschpunkten im Gesicht. Obwohl sich das Sams redlich bemüht, ihm zu erklären, wie man richtig wünscht, macht sein Herr und Meister so ziemlich alles falsch …
In der zweiten Erzählung um das renitente Rüsselwesen mit den roten Stachelhaaren kehren sich die Verhältnisse um. Hier ist Herr Taschenbier der Kindskopf, der das Leben allenfalls durch glückliche Zufälle auf die Reihe bekommt, während das Sams sich regelmäßig in der Rolle des Vernünftigeren wiederfindet. Das tut dem Vergnügen selbstverständlich keinen Abbruch - im Gegenteil! (Oetinger audio)

„Das Sams darf sich was wünschen“ und "Das Sams und die Wunschwürstchen", Kinderbuch von Paul Maar gelesen von Monty Arnold, Aufnahme und Mastering: Alexander Rieß, Musik: Kay Poppe mit Tom Steinbrecher, Montage und Mischung: Tobias Leluschko, Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: Superhearo Audio, Hamburg 
Herr Taschenbier zählt die Tage bis zum Vollmond-Freitag. Dann kann das Sams neue Wunschpunkte bekommen. Beide schleichen aufs Dach, und eigentlich muss das Sams nur das Wort "Gatsmas" sagen. Doch dann sagt Herr Taschenbier es vor Aufregung selbst – und hat plötzlich blaue Wunschpunkte im Gesicht! Das Sams freut sich, denn endlich kann es sich auch mal was wünschen.
In der zweiten Geschichte will Herr Taschenbier mit dem Sams schick essen gehen. Doch anstatt sich vornehm zu betragen, isst das Sams lieber die Speisekarte auf und streitet mit dem Kellner. Ruckzuck landen die zwei vor der Tür. An der nächsten Würstchenbude aber haben sie eine geniale Idee, wie sie doch noch zu ihrem Recht kommen. (Oetinger audio)

„Die 30 besten neuen Märchen“ von Floriam Lamp und Marco Sumfleth (auch Regie), Ton und Technik: Ansgar Döbertin, Produktion: Lamp und Sumfleth Entertainment GmbH, Sprachproduktion: Audio One
„Bettelärmchen“ mit Jens Wawrczeck (Erzähler), Simon Jäger (der alte Mann), Merete Brettschneider (Bettelärmchen), Monty Arnold (Arzt) - „Bohnenstange“ mit Jens Wawrczeck (Erzähler), Julian Greis (Bohnenstange), Monty Arnold (Johannes) und diverse Kinder - „Caspar Eselshausen“ mit Jodie Ahlborn (Erzähler), Jens Wawrczeck (Hofnarr), Simon Jäger (Fürst), Monty Arnold (neuer Fürst), Julian Greis (Ritter), Marco Sumfleth, Ansgar Döbertin - „Der Enkel des Königs“ mit Jodie Ahlborn (Erzähler), Simon Jäger (König), Monty Arnold (guter Sohn), Marco Sumfleth (böser Sohn), Katja Brügger (Königin), Jens Wawrczeck (Enkel 1), Julian Greis (Enkel 2), Frank Gustavus (Wirt) - „Das falsche Einhorn“ mit Merete Brettschneider (Erzähler), Simon Jäger (Wanderer), Jens Wawrczeck (Pferdezüchter), Monty Arnold (König), Julian Greis, Marco Sumfleth, Ansgar Döbertin - „Der Fuchs und die Ganstochter“ mit Simon Jäger (Erzähler), Jens Wawrczeck (Fuchs), Merete Brettschneider (Ganstochter), Julian Greis (Igel), Jodie Ahlborn (Eule), Monty Arnold (Gansvater) - „Der Gallenröhrling“ mit Simon Jäger (Erzähler), Jens Wawrczeck (Gallenröhrling), Monty Arnold (Bär), Julian Greis (Eichhörnchen), Merete Brettschneider (Mädchen) - „Die goldene Armbrust“ mit Katja Brügger (Erzähler), Simon Jäger (König), Jodie Ahlborn (Amelie), Merete Brettschneider (Nachtigall), Jens Warczeck (Niklas), Monty Arnold (Zwerg Riesenfuß) - „Heinrich Ringelwurz“ mit Jens Wawrczeck (Erzähler), Monty Arnold (Schwarzer Ritter), Julian Greis (Heinrich Ringelwurz), Simon Jäger (Bogner), Jodie Ahlborn (hübsches Mädchen) - „Der herrische Hund“ mit Katja Brügger (Erzähler), Simon Jäger (Hund), Julian Greis (Fuchs), Merete Brettschneider (Waldbiene), Jodie Ahlborn (Hündin) - „Der hölzerne Löffel“ mit Katja Brügger (Erzähler), Simon Jäger (Holzschnitzer), Monty Arnold (ältester Bruder), Julian Greis (jüngster Bruder), Jens Warczeck (mittlerer Bruder) - „Keuleguth und die sieben Wölfe“ mit Jodie Ahlborn (Erzähler), Jens Wawrczeck (Keuleguth), Simon Jäger (Räuber), Monty Arnold (Räuber 2) - „Die Kräuterprinzessin“ mit Jodie Ahlborn (Erzähler), Merete Brettschneider (Ranghilde), Katja Brügger (Kräuterfrau), Simon Jäger (König), Monty Arnold (Diener) - „Der letzte Riese“ mit Simon Jäger (Erzähler), Jens Wawrczeck (Riese), Monty Arnold (Schausteller) - „Das Nachtwächterlein“ mit Katja Brügger (Erzähler), Jens Wawrczeck (Nachtwächterlein), Simon Jäger (Kirchendiener), Monty Arnold (Metzger), Julian Greis (Müller), Merete Brettschneider (Maus) - „Der neue Postbote“ mit Merete Brettschneider (Erzähler), Simon Jäger (Bürgermeister), Jens Wawrczeck (Ferdinand), Julian Greis (Dorfbewohner), Katja Brügger (Dorfbewohnerin), Monty Arnold (Doktor) - „Die Raupen des Spielmanns“ mit Simon Jäger (Erzähler), Jens Wawrczeck (Geiger), Jodie Ahlborn (Königin), Julian Greis (Kaufmann), Monty Arnold (Bürgermeister), Katja Brügger (Städterin) - „Schlafensklau“ mit  Merete Brettschneider (Erzähler), Jens Wawrczeck (Schlafensklau), Julian Greis (Dorfbewohner), Simon Jäger (Bäckermeister), Monty Arnold (Dorfschmied) - „Sommermarie“ mit Jens Warczeck (Erzähler), Merete Brettschneider (Sommermarie), Monty Arnold (Erfinder), Simon Jäger (Gott) - „Die verschlossene Höhle“ mit Simon Jäger (Erzähler), Katja Brügger (Mutter), Jodie Ahlborn (Tochter), Monty Arnold (Bär), Jens Wawrczeck (Fuchs), Merete Brettschneider (Ameise) - „Die Wunderhefe“ mit Merete Brettschneider (Erzähler), Jens Wawrczeck (Quacksalber), Simon Jäger (Bäcker), Julian Greis (Bäcker 2), Monty Arnold (Dorfbewohner) - und 10 weitere Märchen
Die Märchen der Brüder Grimm sind nunmehr 200 Jahre alt und trotzdem kennt sie noch heute jedes Kind! Die Faszination hat selbst in der aktuellen, schnelllebigen Welt kaum nachgelassen und die Geschichten weisen uns oftmals den Weg zu einfachen moralischen Grundwerten. Sie machen uns aufmerksam für Gefahren, geben uns Hoffnung und lassen uns am Ende an das Gute glauben.
– Rollen: Schwarzer Ritter, Zwerg Riesenfuß, drei Bären u.a. (Lamp & Leute / Download)

Hörspiel

"Hummel, Hummel - Mord, Mord" - Radio Hamburg Hörspielkrimi, Buch: Monty Arnold, Musik und Produktion: Christian Stemmann, Konzept und Redaktion: Simone Terbrack
Mit den Stammsprechern: Michael Lott (Erzähler), John Ment (Hauptkommissar Mentenberg), Birgit Hahn (Kriminalassistentin Hahnsen), Rainer Hirsch (Kriminaldirektor Harsch), Anke Hanisch (Anke), André Kuhnert (Polizeitechniker Kuno Andrésen), Tim Gafron (Hüter der Asservatenkammer), Simone Terbrack (Mona Mentenberg), Christian Stemmann (Polizeifunk) und Gästen (siehe unten)
Das nächste große Schiff hat den Hafen erreicht, die nächste Schlagzeilen schreibende Aktion aus den Kreisen des Radio Hamburg Studios. Vergesst Horatio Caine, Sherlock Holmes und Inspektor Columbo. In Hamburg macht ab sofort John Ment alias Hauptkommissar Mentenberg im neuen Radio Hamburg Hörspiel "Hummel, Hummel - Mord, Mord" Jagd auf Bösewichte und Gauner aller Art. Immer unterstützt von seinem Team läuft er dabei auch bekannten Persönlichkeiten über den Weg. Jeden Monat erwartet euch eine neue Folge mit einem neuem Fall, der aufgeklärt werden muss. (RHH Presstext)
"Hummel, Hummel - Mord, Mord" ist eine Krimi-Comedy (kein Schmunzelkrimi!!!) im Online-Angebot von Radio Hamburg, in dem das Moderatoren-Ensemble als Ermittlermannschaft um John Ment alias Hauptkommissar Mentenberg auftritt. Hier werden kurze, knackige und betont durchgeknallte Fälle präsentiert, mit denen die Ordnungshüter weniger cooler Bundesländer restlos überfordert wären. In jedem dieser Fälle tritt eine bedeutende Persönlichkeit als Gast auf. Die erste Folge schaffte es in weniger als einer Woche auf Platz 1 der iTunes-Charts.
Die Karikatur stammt von Eckart Breitschuh, Grafikerin des Logos ist Kathleen Sturm.
- Buch / Rollen: Horror-Clown Schnappi / Raskolnikow (www.radiohamburg.de) -  https://www.radiohamburg.de/Programm/Aktionen/2018/Mai/Neu-Radio-Hamburg-Hoerspielkrimi-Hummel-Hummel-Mord-Mord

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 1: "Der Horror-Clown ist los"
mit den Gastsprechern: Monty Arnold (Horrorclown), Viktor Hacker (Security-Mann), Helen Hefti & Fynn Duer-Koch (Passanten) und Olivia Jones
Ein Horrorclown schädigt den städtischen Tourismus durch zahlreiche Taschendiebstähle. Olivia Jones bringt Kommissar Mentenberg auf eine heiße Spur - und das ist gut so, denn der hat noch einen privaten Kriminalfall am Laufen...
- Rolle: Schnappi, der Horror-Clown

Als Radio Hamburg-Praktikantin gründete Simone Terbrack eine Hörspielabteilung, und alle kamen, um mitzumachen (im Uhrzeigersinn): Viktor Hacker (mit dem Autor), Caren Miosga, Jörg Pilawa und (immer wieder) John Ment.

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 2: "Angriff aus dem Cyberspace"
mit Linda Kayleigh als Linda Harsch und Caren Miosga
Auf der Heimreise von einer Schulung zum Thema Internet-Kriminalität kommen Mentenberg und Hahnsen vom Weg ab: ein mysteriöser Hacker, der seit Monaten ganz Hamburg im Griff hat, hat sich Mentenbergs Navi vorgeknöpft. Im festungsartigen HQ des Schurken kommt es zur großen Entscheidungsschlacht ...

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 3: "Harte Nüsse, schiefe Töne"
mit Niklas Naujok (Fischer-Knusen),  Monty Arnold (Raskolnikow), Christin Schardt (Raskolnikow 2) und Jörg Pilawa
Deutschlands größter Quizmaster ist Opfer einer Entführung geworden. Ohne seinen Papagei Raskolnikow, der am laufenden Band die höllenschweren Quizfragen für seine Shows ausspuckt, steht Jörg Pilawas Karriere kurz vor dem Aus. Hauptkommissar Mentenberg hat schon jemanden im Verdacht. Erstmal geht der Zugriff jedoch daneben ...
- Rolle. Raskolnikow

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 4: "Charme in Dosen"
mit Iris Schumacher (Frau Petersen), Alexander Schumacher (Butler), Lasse Lehmann (Gärtner Reizwein), Buddy Ogün (RHH News-Show-Spray) und Sky du Mont
Ein geheimnisvoller Anrufer terrorisiert die Hansestadt: vor allem ältere Damen sind seinem Charme erlegen und öffnen willenlos ihre Portemonnaies. Moment mal - ist das nicht die Stimme von Sky du Mont? Hauptkommissar Mentenberg und Kriminalassistentin Hahnsen statten dem beliebten Schauspieler einen Besuch ab, um der Sache auf den Grund zu gehen - und finden ihn erkältet. Er hat also ein Alibi ...

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 5: "Das Grauen aus der Tiefe"
mit Janis Zaurins (Der Wattwurm), Alexx Grimm (Pitter) und Carolin Kebekus
Die Schatten der Vergangenheit fallen auf Mentenberg: ein zu allem entschlossener Technik-Nerd will sich an seinem coolen Ex-Mitschüler rächen. Er entführt den Hauptkommissar (samt Dienstwagen) in sein unterirdisches Hauptquartier, ausgerechnet an einem Tag, da Assistentin Hahnsen verhindert ist. Für ihre Vertretung Carolin Kebekus beginnt ein Kampf auf Leben und Tod …

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 6: "Die barfüßige Schlangenpriesterin" mit Alexander Wipprecht (Hieronymus von Bödefeldt), Jürgen Strohschein (Maestro Schwadrolini), Niklas Naujok (der dicke Donn) und Jorge González
Aus dem Museum für Kunst und Gewerbe wird der Schuh einer meterhohen aztekischen Statue gestohlen - und das kurz vor der feierlichen Enthüllung. Nicht nur der Präsentator der Enthüllungsfeier, Jorge González, ist der Ohnmacht nahe. Tim und Anke bringen Mentenberg auf eine heiße Spur: sie haben im Schanzenpark in einer Art Wanderzirkus einen Kraftmenschen mit ungewöhnlicher Schuhmode entdeckt …

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 7: "Der Schachtelteufel" mit Patrick Stamme (Krieschi Kistner), Christin Schardt (Erna B.), Torge Santjer (Kevin G.) und Mario Barth
Der mysteriöse Trickdieb Krieschi Kistner ist der Polizei ins Netz gegangen, auch bekannt als der „Mann aus Hartplastik“. Dummerweise entwischt er aus dem Verhörraum und versteckt sich in Tims Asservatenkammer. Wie soll man jemanden finden, der sich in jedes beliebige technische Gerät verwandeln kann? Zum Glück ist Tims alter Freund Mario Barth im Haus. Mentenberg spannt ihn in den Fall mit ein …

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 8: "Die Stille nach dem Lump“ mit Niklas Naujok (Manager), Viktor Hacker (Kneipier Rattwin), Jürgen Strohschein (Lump) sowie die Lost Frequencies und Sasha
Während eines exklusiven Studiokonzerts an einem geheimen Ort versagt plötzlich Sashas Stimme. Der Grund dafür ist nicht etwa ein Frosch im Hals, sondern ein ungebetener Zuhörer, der sich auf dem Grundstück verschanzt hatte: ein teuflischer Lump mit einer ebenso teuflischen Apparatur, die in der Lage ist, Stimmen zu stehlen. Die Suche nach dem Verbrecher führt Mentenberg und Hahnsen in das übelste Lokal des gesamten Hafenviertels – und das will bekanntlich was heißen!

"Hummel, Hummel - Mord, Mord", Folge 9: „Eine Weihnachts-App-o-Kalypse“
mit Iris Schumacher (Berta Zurkassen), Tetje Mierendorf (Wilbur Kochums), Stefan Angele (Steffen), Greta Stemmann (Kind) und Thomas Hermanns
Nachdem er bei allen Künstleragenturen wegen Talentlosigkeit abgeblitzt ist, versaut der Comedian Wilbur Kochums den Hamburgern das Weihnachtsfest. Mit einer selbstentwickelten App erschafft er wenige Tage vor Weihnachten eine Halluzination, die allen Festtagsschmuck in Osterdekorationen verwandelt. Thomas Hermanns, der gerade wegen eines Bühnenprojektes in der Stadt ist, wird in den Strudel der Ereignisse gerissen …

„Ducktales“, CD-Hörspielreihe mit den Original-Dialogen aus der Fernsehserie Synchronfassung: SDI Media Germany GmbH, Buch: Marie-Luise Schramm, Dialogregie und musikalische Leitung: Patrick Baehr, Liedtexte: Marc Mueller und Marie-Luise Schramm, Titelsong "Neue, wilde Ducktales - Titellied", deutscher Text geschrieben und gesungen von Mark Forster (mit freundlicher Genehmigung von Four Music Productions GmbH), Originalmusik und -text: Mark Mueller - Hörspielfassung: Tonatelier Frankfurt, Buch: Monty Arnold, Regie: Fedor Sitals
mit den Stammsprechern: Oliver Wronka (Erzähler), Thomas Nero Wolff (Dagobert Duck), Patrick Keller (Tick), Christian Zeiger (Trick), Hannes Maurer (Track), Mia Diekow (Nicky Vanderquack), Judith Steinhäuser (Frieda), Peter Krause (Donald Duck), Dirk Bublies (Quack der Bruchpilot) Macht euch bereit für neue, spannende Abenteuer mit Dagobert Duck, dem berühmtesten Milliardär von Entenhausen, und seinen Großneffen Tick, Trick und Track! Gemeinsam mit Nicky, der schlauen Enkelin von Dagoberts Haushälterin Frieda, lüftet das Trio lang gehütete Geheimnisse aus Dagoberts heldenhafter Vergangenheit und besteht waghalsige Abenteuer auf der ganzen Welt. Natürlich ist auch Onkel Donald mit dabei und es gibt ein Wiedersehen mit Gustav Gans oder dem verrückten Erfinder Daniel Düsentrieb. In Acht nehmen muss sich die Entenfamilie vor den Panzerknackern, die Böses im Schilde führen.

"Ducktales" CD1 
Ep. 1 „Woo-oo!“ mit den Gastsprechern: Sven Brieger (Käpt'n Krummfinger), Alexander Hauff (Fischer), Julius Jellinek (GPS), Gabriele Schramm-Philipp (Babysitterin), Stefan Bergel (Berthold Bussard), Axel Lutter (Mac Moneysack) Donald muss zu einem Vorstellungsgespräch. Da der Babysitter nicht erscheint, gibt er seine Neffen bei seinem schwerreichen Onkel Dagobert ab, mit dem er seit Jahren nicht mehr gesprochen hat. Dagobert ist nicht erfreut, aber einverstanden. Tick, Trick und Track freunden sich mit Nicky an, der Enkelin von Dagoberts Haushälterin Frieda. Sie durchstöbern die Villa ihres Großonkels, der früher ein großer Abenteurer war, und erwecken den chinesischen Drachen Pixiu zum Leben, der es auf das Gold im Geldspeicher abgesehen hat … 
Ep. 2 „Die Suche nach Atlantis“ mit den Gastsprechern: Axel Lutter (Mac Moneysack), Isabella Vinet (Roxanne Federkiel / Gabi Hauenundstechen), Alexander Hauff (Hack Schnitzeltopf) Donald tritt die neue Stelle an. Sein Boss ist ausgerechnet Onkel Dagoberts Erzfeind, der Milliardär Moneysack. Dieser hat eine kleine Kampftruppe zusammengestellt, um nach Atlantis zu reisen und dort den magischen roten Rubin zu erbeuten. Onkel Dagobert ist aus demselben Grund mit Quack, Nicky und den drei Neffen auf dem Weg dorthin. Erst als sie Atlantis erreichen, erkennen Donald und Dagobert, dass sie in verschiedenen Lagern stehen. Moneysack hat das alles eingeplant und spielt die Ducks gegeneinander aus, um den Rubin zu erbeuten. Doch er hat die Stärke der Familienbande unterschätzt … 
- Autor der Hörspielbearbeitung (Walt Disney / Kiddinx)

"Ducktales" CD 2 
Ep. 3 „Fonsos Funpark“ mit den Gastsprechern: Debora Weigert (Kellnerin Jane), Tim Sander (Karlchen Knack), Matti Klemm (Kuno Knack), Dennis Sandmann (Burger Knack), Philine Peters-Arnolds (Oma Knack), Jörn Linnenbröker (Restaurantmanager / Fonso), Alexander Hauff (Bote) Die Panzerknacker wollen die drei Neffen entführen, um Lösegeld von Onkel Dagobert zu erpressen. So wird Fonsos Funpark, Entenhausens angesagteste Spielhölle, zum Schauplatz eines erbitterten Kampfes. Nicky, Tick, Trick und Track bekommen es mit Oma Knack zu tun, einer ruchlosen Gangsterlady, die auch vor den allerfaulsten Tricks nicht zurückschreckt. 
Ep. 4 „Das trügerische Geheimnis des Mount Neverrest“ mit den Gastsprechern: Bernard Völger (Verkäufer), Alexander Hauff (Badegast) Als junger Mann hätte Onkel Dagobert beinahe den Mount Neverrest bezwungen – was bis heute auch niemand anderem geglückt ist. Nun will er mit den Kindern einen neuen Versuch starten. Bei dieser eisigen Kletterpartie kommen die Ducks hinter das schreckliche Geheimnis des Berges und geraten in große Gefahr.
- Autor der Hörspielbearbeitung (Walt Disney / Kiddinx)

"Deponia - Das Hörspiel", Hörspiel nach dem Game von Jan-Müller Michaelis, bearbeitet von Dirk Jürgensen
Soweit das Auge reicht: nur Müll. Deponia ist kein traumhaftes Urlaubsparadies, die Bewohner aber haben Träume. Allen voran Rufus. Er ist kein angenehmer Zeitgenosse. Verschroben und übellaunig lebt er in Kuvaq, einer kleinen Siedlung irgendwo im abgelegensten Quadranten der weltumspannenden Müllkippe Deponia. Doch Rufus fühlt sich zu Höherem berufen und träumt von einem Leben in den „oberen Schichten“, den schwebenden Städten hoch über der Planetenoberfläche. Er hat die Nase voll und wünscht sich nichts sehnlicher, als sein Heimatdorf eines Tages zu verlassen. Immer wieder versucht er auf haarsträubende Art und Weise diesem trostlosen Ort zu entrinnen und richtet dabei stets mächtig Schaden an. Eines Tages fällt ihm unverhofft das geheimnisvolle Mädchen Goal sprichwörtlich in die Arme. Goal kommt aus der fliegenden Stadt Elysium - jener besseren Welt, wo man sorglos im Luxus lebt. Rufus verliebt sich sofort unsterblich in Goal und wittert die Chance auf ein schönes Leben, wie er es sich immer gewünscht hat. Er beschließt, die bewusstlose Schönheit zurück in ihre Heimat zu bringen. Stellt dieses Vorhaben am Anfang nur eine vage Hoffnung dar, so festigt sich schon bald ein skrupelloser Plan: Rufus entpuppt sich nämlich als das exakte Ebenbild von Cletus, Goals Ehemann aus der Oberwelt. Die geplante Übergabe wird zum Startschuss für eine verwirrende Verfolgungsjagd voller verrückter Verwechslungen...
- Rollen: Rolle: Rufus / Argus / Cletus / Organon 1, 2 und 3 (Holysoft)

"Chaos auf Deponia - Das Hörspiel", Hörspiel nach dem Game von Jan-Müller Michaelis, bearbeitet von Dirk Jürgensen
Haben die Ereignisse im 1. Teil Rufus vielleicht geläutert, vernünftig werden lassen, umsichtig, freundlich und rücksichtsvoll? Weit gefehlt! Wird es ihm also im Traum wieder einfallen, Chaos zu verursachen, nur um irgendwelche egoistischen Ziele zu verfolgen, sich an brennende Sägeblätter zu ketten, Torpedodelphine zu dressieren oder Schnabeltiernester zu plündern? Aber hallo! Schließlich ist es ein brennendes Sägeblatt, das dafür sorgt, dass Goal erneut auf Deponia landet. Versehentlich wird ihr Bewusstsein gespalten und auf drei Datasetten gespeichert, die jeweils andere Teile ihrer Persönlichkeit enthalten. Jetzt ist es wieder einmal an Rufus, durch seinen außergewöhnlichen Charme die drei Persönlichkeiten Goals davon zu überzeugen sich wieder zu vereinen um ihre gemeinsame Reise nach Elysium in Angriff zu nehmen und nebenbei Deponia vor dem Chaos zu retten.
- Rollen: Rolle: Rufus / Argus / Cletus / Organon 1, 2 und 3 (Holysoft)

"Goodbye, Deponia - Das Hörspiel", Hörspiel nach dem Game von Jan-Müller Michaelis, bearbeitet von Dirk Jürgensen
Nach zwei großen Abenteuern sind Rufus und Goal endlich auf dem besten Wege, ihre Ziele zu erreichen: einen Weg nach Elysium zu finden und Deponia vor der Vernichtung zu bewahren. Aber Rufus‘ unvergleichliches Talent, alles und jeden ins Verderben zu stürzen, scheint noch gewachsen zu sein. Und so erwartet ihn anstelle des großen Triumphs ein herber Rückschlag, der ihn zum ersten Mal an sich selbst zweifeln lässt. Um die nun auftretenden Probleme zu überwinden, müsste er sich schon dreiteilen. Gesagt- getan …
- Rolle: Rufus / Argus / Cletus / Organon 1, 2 und 3 - Rollen: Rufus / Cletus (Holysoft)

„Das Dschungelbuch“, Live-Jazzhörspiel bei den 31. Internationalen Jazztagen im Theaterhaus Stuttgart; nach „The Jungle Book“ von Rudyard Kipling, übersetzt und bearbeitet von Uta-Maria Heim, Produktion: Südwestrundfunk 2018; mit den Sprechern Ernst Konarek: (Erzähler / Akela), Gloria Endres de Oliveira (Mogli), Monty Arnold (Kaa / Bangar-log / Schir Khan / Priester), Katja Brügger (Baghira / Mutter Wolf / Messua), Martin Engler (Balu / Vater Wolf / Buldeo), Sebastian Fuchs (Tschil / Grauer Wolf / Tabaqui / Grauer Bruder); Klangkonzept und Geräusche: Sebastian Fuchs; Musik: FUMMQ – Das Ferenc und Magnus Mehl Quartett mit Magnus Mehl (Saxophon), Ferenc Mehl (Drums), Fedor Ruskuc (Kontrabass), Martin Schulte (Gitarre und Bass); Ton und Technik: Florian Beck, Micha Bischoff, Felix Fischer, Markus Girl, Philip Kannnicht, Pablo Knupfer, Veit Wafzig, Wanja Wenzel und Eckhard Wiederkehr; Licht: Matthieu Ornal; Produktionsleitung: Sonja Niederer, Wolfgang Marmulla, Regie-Assistenz: Diana Müller; Regie: Kirstin Petri; Dramaturgie: Uta-Maria Heim
Der indische Junge Mogli wird durch den Tiger Schir Khan von seinen Eltern getrennt und stößt im Dschungel auf eine Wolfsfamilie. Auf die Fürsprache des Bären Balu, des „Lehrers der Gesetze“, und des schwarzen Panthers Baghira hin wird er ins Rudel aufgenommen und von den Wölfen großgezogen. Moglis Freunde Balu und Baghira bringen ihm die Gesetze des Dschungels bei. Als Mogli von den gesetzlosen Bandar-log, den von allen anderen Tieren verachteten Affen, entführt wird, können Balu und Baghira ihn mit Unterstützung des Pythons Kaa befreien. Doch als Mogli schließlich wieder auf die Menschen trifft, muss er erst mühsam erlernen, sich mit seinesgleichen zu verständigen. Dabei vergisst er nie, wer sein größter Feind ist: der Tiger Schir Khan. Mogli sinnt auf Rache.
- Rollen: Schir Khan / Kaa / Bandar-log (bzw. King Louie) / Priester (SWR 2 / Theaterhaus Stuttgart)  

V.l.n.r.: Erzähler E. Konarek, Viecherdarsteller M. Arnold, Regisseurin K. Petri, Kinderstar G. Endres de Oliveira, Pantherin K. Brügger und Klangzauberer S. Fuchs im SWR-Hörspiel in Stuttgart bei den Proben.

"Sofia die Erste", CD-Hörspielreihe mit den Original-Dialogen aus der Fernsehserie, Dialogbuch und Regie: Tanja Schmitz, Sprachproduktion Synchron: SDI Media Germany GmbH, Berlin; Hörspielbearbeitung: Monty Arnold und Gabriele Bingenheimer, Regie: Marian Szymczyk, Sprachproduktion Hörspiel: tonAtelier Frankfurt; mit den Stammsprechern: Sonngard Dressler (Erzählerin), Milena Rybiczka (Sofia – Ariel Winter), Yvonne Greitzke (Prinzessin Amber – Darcy Rose Byrnes), Amadeus Strobl (Prinz James – Nicolas Cantu), Viktor Neumann (König Roland II – Travis Willingham), Claudia Galdy (Königin Miranda – Sara Ramirez), Thomas Schmuckert (Erzähler der Geheimen Bibliothek – Hugh Bonneville), Gerald Schaale (Helferich – Tim Gunn)
Dies sind die Abenteuer der kleinen Sofia, die in einem fernen Zauberreich zur Prinzessin wird. Als ihre Mutter König Roland den Zweiten heiratet, beginnt für das einfache Dorfmädchen ein neues Leben. Das Leben im Schloss ist allerdings nicht einfach, aber die Märchenfeen Flora, Fauna und Sonnenschein lehren Sofia, wie sich eine Prinzessin zu verhalten hat. Nur schade, dass Sofias Stiefschwester, Prinzessin Amber, eifersüchtig ist und sich gar nicht königlich verhält. Zum Glück ist der König ein liebevoller Vater und schenkt seiner neuen Tochter ein magisches Amulett. Das weckt jedoch das Interesse des bösen Hofzauberers Cedric. Mit der Zeit erfährt sie, was es bedeutet eine echte Prinzessin zu sein: Ehrlichkeit, Mitgefühl und Anmut gehören zu den königlichen Eigenschaften, die es zu erlernen gilt. Disney-Prinzessinnen wie Arielle, Aurora, Belle oder Jasmin stehen Sofia dabei in besonderen Situationen mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem besucht Sofia zusammen mit ihren beiden Stiefgeschwistern Amber und James eine ganz besondere Schule: die Königliche Akademie – mit den Feen-Rektorinnen Flora, Fauna und Sonnenschein. Sofia hat noch ein Ehrenamt, das immer wieder Anlass zu Abenteuern bietet: sie ist Geschichten-Wächterin der Geheimen Bibliothek, in die sie gerufen wird, wenn eines der Bücher ein böses Ende zu nehmen droht …
- Autor der Hörspielfassung (Kiddinx Media GmbH / Download) - https://www.kiddinx-shop.de/

"Sofia die Erste" CD 16
mit den Sprechern der Episodenrollen: Fritz Rott (Minimus - Eric Stonestreet), René Dawn-Claude (Sir Thomas Schmuckert Jaxon – Blair Underwood), Gabriel Merz (Basil – Cary Elwes), Nick Forsberg (Sir Oliver - Kevin M. Richardson), Hanns Jörg Krumpholz (König des Bronze-Königreichs – Fritz Sperberg / Magier Grimtrix – Billy West), Iris Artajo (Willawind – Monica Richardson), Gerrit Schmidt-Foß (Magier Cedric - Jess Harnell), Karlo Hackenberger (Kalle – Wayne Brady), Michael Pan (Rabe Wurmwurz - Jim Cummings), Michael Noack (Chester – Keith Ferguson), Isabelle Schmidt (Windie – Katie Von Till), Mathias Kopetzki (Hut – Fritz Sperberg), Wolfgang Ziffer (Merlin - Jeff Bennett), Keren Hochberg (Prinzessin Jun - Michaela Zee), Klaus-Peter Grap (Greylock – Mitchell Whitfield), Hans-Eckart Eckhardt (Wu-Chang – Keone Young), Johanna Dost (Malende Zaubererin – Nika Futterman)
„Die Macht des Amuletts“ - Sofia entdeckt an ihrem magischen Amulett einen Verwandlungs-Zauber. Um mehr darüber herauszufinden, reist sie mit Meister Cedric zur alten Zauber-Akademie Hexley Hall. Doch der Hausherr Grimtrix ist ein finsterer Magier, der Übles mit ihnen vorhat. Er versucht, Sofias Amulett in seinen Besitz zu bringen. Als die Freunde bemerken, dass Grimtrix ihnen eine Falle gestellt hat, ist es fast schon zu spät …
„Die Konferenz der Zauberer“ - Zusammen mit Cedric und Wurmwurz besucht Sofia eine große Zauberer-Konferenz auf Hexley Hall. Sie ahnt nicht, dass Gastgeber Grimtrix schon wieder Finsteres im Schilde führt: Er will die anwesenden Hofzauberer anstacheln, eine Revolte gegen ihre Königshäuser zu starten. Als er dies auch bei Cedric versucht, bekommt er es mit Sofia zu tun. Aber Grimtrix ist ein mächtiger Gegner …
- Autor der Hörspielbearbeitung (Walt Disney / Kiddinx)

"Sofia die Erste" CD 17 - Special: "Die Geheime Bibliothek"
mit den Sprechern der Episodenrollen: Thomas Schmuckert (Drache Loderlang – Oliver Platt), Rainer Fritzsche (Drache Nightlite – Mick Wingert), Bernhard Völger (Drache Schmauchli – Sam Riegel), Dirc Simpson (Drache Flambeau – John Michael Higgins), Silvia Mißbach (Seeschlange Aqualina – Carmen Carter), Almut Zydra (Seeschlange Dolphina – Pat Musick), Daniela Reidies (Seeschlange Coral – Catherine Cavadini), Marieke Oeffinger (Dorsal – Candi Milo), Rainer Gerlach (Sir Finnegan – Robert Atkin Downes)
„Die Geschichte des noblen Ritters“ - Sofia ist Geschichtenwächterin der geheimen Bibliothek und erhält immer wieder den Auftrag, eine Geschichte zum Guten zu wenden. Heute soll sie dem edlen Ritter Sir Oliver helfen, das Bronzekönigreich vor einer Drachenplage zu schützen. Doch warum gibt es einen zweiten Ritter, der Sir Oliver bekämpft? Was sind die Gründe dafür und wer von den beiden ist denn nun der wahrhaft noble Ritter?
„Die Geschichte der Ewigen Flamme“ - Sofias Bruder hat die Junior-Ritterprüfung nicht bestanden. Er muss noch üben und weitere Abenteuer bestehen. Da passt es hervorragend, dass Sofia als Geschichtenwächterin zu den Funkenbergen gerufen wird. Hier bedrohen Seeschlangen die Ewige Flamme der Drachen. Wild entschlossen, sich als Junior-Ritter zu beweisen, richtet James zunächst eine Menge Dummheiten an …
- Autor der Hörspielbearbeitung (Walt Disney / Kiddinx)

"Sofia die Erste" CD 18
mit den Sprechern der Episodenrollen: Daniela Hoffmann (Maple), Stefan Krause (Marty), Emma Frauenschuh (Mandy), Niklas Woywood (Xavier), Christian Zeiger (Wendell), Gerald Schaale (Helferich), Gabriel Merz (Papageien), Helena Gutscha (Elefantenmädchen)
„Camp Wildnis-Wald“ - Sofia, James und Amber werden ins Camp Wildnis-Wald gebracht. Doch während Sofia sich darauf freut, sind die anderen beiden von der rustikalen Umgebung gar nicht begeistert. Vor allem James leidet: Er hat Pech bei Sport und Spiel, findet keinen Anschluss und möchte am liebsten ausreißen. So tut er sich mit einem anderen Außenseiter zusammen, dem bösen Zaubererkind Wendell. Gemeinsam wollen sie den Wettkampf mit dem benachbarten Camp zur Flucht nutzen. Doch daraus wird nichts, denn sie müssen sich beide als Retter in der Not bewähren.
„Königlicher Urlaub“ - Königin Miranda hat sich für die ganze Familie einen gemeinsamen Safari-Urlaub ausgedacht. Höhepunkt dieser Reise soll ein Besuch bei den Flügel-Elefanten werden. Aber leider läuft von Anfang an alles schief: Erst geht das Gepäck verloren, dann ist der Reiseleiter krank, die Unterkunft ist eine elende Bruchbude und schließlich verläuft die Begegnung mit den Elefanten ganz anders als geplant. Als ein Unwetter aufzieht und die Familie sich einen Unterschlupf für die Nacht suchen muss, wollen alle nur noch nach Hause. Doch die gemeinsame Nacht in einer Höhle ändert vieles …
- Autor der Hörspielbearbeitung (Walt Disney / Kiddinx)

"Sofia die Erste" CD 19
mit den Sprechern der Episodenrollen: Thomas Schmuckert (Erzähler der Bibliothek), Marie-Luise Schramm (Prisma), Silvia Mißbach (Azurine), Sebastian Schulz (Skye), Bernd Vollbrecht (Orion), Antje von der Ahe (Vega), Tilo Schmitz (Harumph), Robert Glatzeder (Grump Dialog), Achim Götz ((Grump Gesang), Armin Schlagwein (Bash)
„Die Mystischen Inseln“ (1/3) + (2/3) - Als Geschichten-Wächterin reist Sofia zusammen mit Amber zu den Mystischen Inseln. Dort treibt eine böse Kristallmagierin ihr Unwesen. Sie will allen dort lebenden Fabelwesen ihre Magie rauben. Auf ihrer Reise treffen Sofia und Amber auf das junge Einhorn Skye und die Kristallmagierin Prisma, die vorgibt, von ihrer bösen Schwester Azurine betrogen worden zu sein. Prisma bittet Sofia und Amber um Hilfe im Kampf gegen ihre Schwester. Also machen sich alle vier gemeinsam auf die Suche nach der bösen Kristallmagierin und Prismas Schwester Azurine. Sie müssen viele Abenteuer bestehen bis sie die Insel der Kristalle erreichen und Azurine finden, aber die größte Herausforderung erwartet Sofia und Amber noch: Wer ist denn nun die böse Magierin und wie können Sofia und Amber die Fabelwesen retten?

„bayala (3): Im Land der Sonnenelfen“, Hörspiel von Florentine Wolf, Bearbeitung: Jennifer Cubela und Uticha Marmon, Einbandillustration: Sara Storino / COMICON S.L. Barcelona, Tonmeister und Postprooduction: Jonatan Frieden; Regie: Uticha Marmon und Jennifer Cubela, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg mit den Sprechern: Monty Arnold (Erzähler / Zarou), Merete Brettschneider (Eyela), Jodie Ahlborn (Feya), Dagmar Dreke (Malia / Sera), Gabriele Libbach (Ferun), Julia Nachtmann (Kaminda / Surah) sowie Jennifer Cubela, Jasmin Ewers, Sebastian Münzberg, Johannes Schmidt, Jennifer Spiesen, Selina Thiermann, Maria Wardzinska, Jan Werner (Akrobatik-Elfen / Publikum / Elfen im Garten / Wachen)
Eyela trifft bei einem Ausritt auf einige Elfen, die gemeinsam mit ihren Pferden waghalsige Kunststücke einüben. Begeistert schließt sie sich ihnen an. Zusammen mit ihrer Freundin Feya entdeckt sie später in einer verborgenen Kammer im Elfenschloss ein uraltes Zauberbuch. Doch Vorsicht: werden die beiden neugierigen Elfen die Sprüche darin richtig beherrschen? Denn eigentlich darf die Kammer nicht betreten werden und das Zauberbuch galt als verschollen. Vielleicht haben Eyela und Feya ja ein altes Geheimnis der Sonnenelfen aufgedeckt ... – Rolle: Erzähler (Oetinger audio)

"Bussi Bär: Eine aufregende Reise und weitere Abenteuer", Kinderhörspiel nach Motiven von Rolf Kauka - Musik: Kay Poppe und Tom Steinbrecher, Hörspielbearbeitung und Regie: Antje Seibel, Produktion: Frank Gustavus, Sounddesign und Mischung: fx:one Audio Produktionen - mit den Sprechern: Peter Kaempfe (Erzähler), Frank Gustavus (Bussi Bär), Tobias Diakow (Bello), Julia Fölster (Mimi), Lotta Doll (Mau), Monty Arnold (Hopsi); Flemming Stein (Puschel), Frank Jordan (Bauer Bernd)
Bussi Bär, der Bär mit dem großen Herzen, wohnt mit seinen besten Freunden, dem blauen Hund Bello, der Katze Mau und der Maus Mimi, ineinem gemütlichen Haus am Rand der Stadt. Das Haus ist zwar nicht groß,bietet aber dennoch genügend Platz für die vier und all ihre Freunde, diefast jeden Tag zu Besuch kommen und auch oft bei ihnen übernachten. Natürlich hat das Haus auch einen Garten mit vielen Beeten, auf denen leckeres Gemüse wächst, und es gibt jede Menge bunte Blumen und hohe Bäume. In einem davon, einem alten Apfelbaum, haben sich Bussi Bär und seine Freunde sogar ein Baumhaus gebaut, mit einer Strickleiter zum Hoch- und Runterklettern. Und gemeinsam erleben sie jeden Tag die tollsten Abenteuer. Im 1. Abenteuer  machen sich Bussi Bär und seine Freunde unter anderem auf eine spannende Reise im Zug. Um die lange Fahrzeit zu überbrücken, erzählt Bussi Bär eine aufregende Geschichte!
- Mit den Geschichten: "Puschel ist verschwunden", "Hilfe für Bauer Bert", "Das alte Spukhaus" und "Eine aufregende Reise" - Rollen: Hoppel / Hopsi (Universum Kids)

"Bussi Bär: Das große Rennen und weitere Abenteuer", Kinderhörspiel nach Motiven von Rolf Kauka - Musik: Kay Poppe und Tom Steinbrecher, Hörspielbearbeitung und Regie: Antje Seibel, Produktion: Frank Gustavus, Sounddesign und Mischung: fx:one Audio Produktionen - mit den Sprechern: Peter Kaempfe (Erzähler), Frank Gustavus (Bussi Bär), Tobias Diakow (Bello), Julia Fölster (Mimi), Lotta Doll (Mau), Monty Arnold (Hopsi); Flemming Stein (Puschel), Frank Jordan (Bauer Bernd)
Seit über 50 Jahren begleitet „Bussi Bär“ im gleichnamigen Magazin von "Fix und Foxi"-Erfinder Rolf Kauka seine kleinen Fans. Nun erleben er und sein unzertrennlicher Freund Bello auch im Hörspiel ihre Abenteuer. Diesmal dreht es sich um das große Rennen, für das Bello und Mimi eine Seifenkiste bauen. Und das sie und all ihre Freunde meistern müssen. Mit dabei sind immer Bussis Freunde, die Katze Mau und die Maus Mimi, die auch in dem kleinen Häuschen am Stadtrand wohnen. Bussi Bär steht seinen Freunden mit Rat und Tat zur Seite und gemeinsam können sie jede Situation meistern.
- Mit den Geschichten: "Hui, das Kürbisgespenst", "Das große Rennen", "Ausflug im Mondschein" und "Bellos Erdnuss-Party" - Rollen: Hoppel / Hopsi (Universum Kids)

„Die Olchis im Land der Dinos“ „Die Olchis im Land der Dinos“, Hörspiel von Erhard Dietl, Musik: Dieter Faber und Frank Oberpichler (Olchi-Lied); Nils Wulkop und Matthias Kloppe (Musik-Trenner), Markus Langer; Aufnahmen, Schnitt und Mastering: Jonathan Frieden; Hörspielbearbeitung: Uticha Marmon; Regie: Fank Gustavus; Sprachproduktion: CSC-Studio, Hamburg - mit den Sprechern Wolf Frass (Erzähler), Eva Michaelis (Olchi-Junge), Nadine Schreier (Olchi-Baby), Dagmar Dreke (Olchi-Mama / Olchi-Oma / Dino-Mama), Jens Wendland (Olchi-Papa), Robin Brosch (Olchi-Opa), Monty Arnold (Professor Brausewein), Jodie Ahlborn (Dino-Kind), Dagmar Dreke (Dino-Mama)
Professor Brausewein hat eine Zeitmaschine gebaut. Sie befördert die Olchi-Kinder geradewegs in die Urzeit. Dort treffen sie einen kleinen Dinosaurier, der seine Mama sucht. Klar, dass die Olchis ihm helfen. Doch es sind gefährliche Zeiten: nicht nur finstere Echsen, auch ein gefährlicher T-Rex hat es auf das Dinobaby abgesehen. Die Kinder wollen es in Sicherheit wissen, ehe Professor Brausewein sie wieder wie verabredet in die Gegenwart und nach Schmuddelfing zurückholt. – Rolle: Professor Brausewein (Oetinger audio)

„Die Olchis im Land der Indianer“, Hörspiel von Erhard Dietl und Barabara Iland-Olschewski, Musik: Dieter Faber, Frank Oberpichler (Olchi-Lied), Nils Wulkop und Matthias Kloppe (Musik-Trenner) und Markus Langer, Bearbeitung: Uticha Marmon, Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg
mit den Sprechern Wolf Frass (Erzähler), Eva Michaelis (Olchi-Junge), Nadine Schreier (Olchi-Mädchen / Olchi-Baby), Dagmar Dreke (Olchi-Mama und Olchi-Oma), Jens Wendland (Olchi-Papa),  Robin Brosch (Olchi-Opa), Monty Arnold (Prof. Brausewein), Kai Henrik Möller (Indianerhäuptling Qualmendes Feuer), Patrick Bach (Medizinmann), Flemming Stein (Mukki), Emmi Bohle (Pules), Eva Michaelis (Mukkis Mutter), Frank Gustavus (Mukkis Vater), Jennifer Spiesen, Jennifer Buch, Carlonie Vogler, Sebastian Münzberg, Norman Nodop und Jonathan Frieden
Professor Brauseweins Zeitmaschine katapultiert die Olchi-Kinder, Olchi-Opa und das Olchi-Baby um 400 Jahre zurück nach Nordamerika. Im Land der Indianer hält man die seltsamen Grünlinge für mächtige Wassergeister. Und was die alles können, beweisen die Olchis nur zu gern: sie helfen Mukki, einem kleinen Indianerjungen bei der Prüfung, die ihn zu einem großen Jungen machen soll. Mit Erfolg! Zum Dank bekommen die Olchis sogar einen Totempfahl.
- Rolle: Professor Brausewein (Oetinger audio)

"Die Grundschul-Superhelden (6): Der verschwundene Direktor", ein Amazon Original Hörspiel, Kinderhörspiel von Florian Lamp und Marco Sumfleth (auch Regie), Ton und Technik: Ansgar Döbertin, Produktion: Lamp und Sumfleth Entertainment GmbH
mit den Sprechern: Peter Kaempfe (Erzähler), Christine Pappert (Jonas / Frau Pohl), Sina Ferraro (Finn), Simone Pahl (Caro), Merete Brettschneider (Anna), Julian Greis (Chat), Jodie Ahlborn (Frau Kleinitz), Hans Schernthaner (Direktor Dobermeier), Laura Sumfleth (Paula), Karsten Stiers (Kommissar Lorenz), Oliver Schönfeld (Sport- und Sachkundelehrer Briegmann), Monty Arnold (Luigi Gelato), Moritz Lamp (Moritz), Ansgar Döbertin (Polizist Ansgar), Tom Rumfschale (Polizist Nr. 2), Marlen Diekhoff (Frau Dobermeier), Douglas Welbat (Willibert Meise), Mirco Kreiblich (Jonathan Meise), Leu von Katzenstein (Klaus Riebeling), Ralf Manipol (Mann beim Tennisplatz)
Erst heißt es, er sei nur krank, doch dann kommt die schreckliche Wahrheit ans Licht: Direktor Dobermeier ist spurlos verschwunden. Sein Stellvertreter, der Sportlehrer Herr Briegmann, übernimmt die Leitung der Bärbel-Rapunzel-Grundschule. Das computergesteuerte Lautsprechersystem Chat liefert den vier Grundschulsuperhelden konkrete Hinweise und erteilt ihnen den Auftrag, den Schulleiter zu suchen. Zuletzt war Direktor Dobermeier Gast bei einer Lesung in einer Buchhandlung ... - Rolle: Luigi Gelato (Lamp & Leute / Amazon)

Synchron

Wir Synchronsprecher werden zur Zeit allerseits dringlich dazu angehalten, unsere laufenden Produktionen bis nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung mit Diskretion zu behandeln, ganz besonders in den sozialen Netzwerken. Daher wird diese Rubrik nur sehr zögerlich aktualisiert, ich bitte um Verständnis.

"The Crown", britische Dramaserie (1. Staffel, 2016), Produktion: LEFT BANK Pictures, Sony Pictures Television, Musik: Rupert Gregson-Williams; Dialogbuch: Wolfgang Seifert und Kati Schaefer, Dialogregie: Gerd Naumann und Marion von Stengel; mit den Sprechern: Julia Casper (Claire Foy / Elisabeth II.), Tobias Nath (Matt Smith / Philip Mountbatten), Bernd Stephan (John Lithgow / Winston Churchill), Kristina von Weltzien (Vanessa Kirby / Prinzessin Margaret), Marianne Bernhardt (Eileen Atkins / Königin Mary), Rüdiger Schulzki (Jeremy Northam / Anthony Eden), Dagmar Dreke (Victoria Hamilton / Elizabeth Bowes-Lyon), Robert Missler (Ben Miles / Peter Townsend), Bernd Vollbrecht (Greg Wise / Lord Louis Mountbatten), Achim Buch (Jared Harris / George VI.), Thomas Schmuckert (Nicholas Rowe / Jock Colville), Erik Schäffler (Pip Torrens / Alan Frederick 'Tommy' Lascelles), Monty Arnold (Kevin Moore), u.v.a.
„Lang lebe Königin Elisabeth!“ – der vielversprechende Einstieg der Netflix-Serie „The Crown“ hält, was er verspricht: Die neue Erfolgsserie um das Leben der jungen Königin Elisabeth II sorgt weltweit für Begeisterung. Sorgsam recherchiert und hervorragend produziert gewann die Serie bereits zwei Golden Globes.
- Rolle: Kevin Moore (Netflix)

„P. King Duckling“ (1. Staffel), chinesisch-amerikanische Trickserie für Vorschulkinder von Josh Selig - Tonmeister: Josko Kasten, Dialogbuch: Claudia Heuer, Dialogregie: Marion von Stengel und Robin Brosch, Sprachproduktion: Studio Hamburg
mit den Sprechern: Patrick Bach (P. King Duckling), Kailas Mahadevan (Chamäleon), Christopher Groß (Pip), Stefan Weißenburger (Butch), Nadine Wöbs (Gladys), Monty Arnold (Russell), Franziska Lessing (Wombat) u.v.a. - Rolle: Zauberer Russell (Folge 8) (Disney)

Rollenspiel / Software

"Leisure Suit Larry" – Entwickler: Sierra On-Line High Voltage Software Team17, Designer: Al Lowe, Regie: Stefan Marcinek, Ton: Kai Schmitz, Schnitt: Martin Schmidtke, Sprachproduktion: Toneworx, Hamburg
mit den Sprechern: Philipp Moog, Till Hagen, Kathrin Spielvogel (Anu Singh, the lawyer with a mission), Stephanie Damare (Mi-Young „Nari“ Dong – the nerd with a secret), Holger Löwenberg (Stix LaBoum, the drummer with an addiction), Nils Rieke (Al Parka), Brian Sommer (Phteven, the lisping gym clerk), Monty Arnold (Tuck R. Shade, the jailed drag queen), Rüdiger Schulzki (relict of better times / Barkeeper), Irina von Bentheim, Rasmus Borowski, Nils Rieke, Patrick Bach, Brian Sommer, Gunnar Bergmann, Daniel Axt, Jannik Endemann, Katja Brügger u.a.
"Leisure Suit Larry" (oftmals als „Larry“ bezeichnet) ist eine Adventure-Reihe von Al Lowe, die von Sierra On-Line produziert wurde. Seit 30 Jahren sucht der Pechvogel Larry nun schon nach der Liebe seines Lebens. Seine Abenteuer aus den 80er und 90er Jahren sind kostenlos im Internet spielbar. Nun wird sein pannenreiches Leben weitererzählt und - gespielt.
Plattform(en): Amiga, Apple II/II GS, Atari ST, MS-DOS, TRS-80, Windows, Mac OS, PlayStation 2, PlayStation 3, Xbox, Xbox 360, Mobiltelefon
- Rolle: Tuck R. Shade, the jailed drag queen (Assemble Entertainment / Codemasters)

Fernsehen

"Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen weltweit" - Ein Streich jagt den nächsten! SAT.1 zeigt die 55 lustigsten, verrücktesten und witzigsten internationalen TV-Streiche. Hier werden ahnungslose Menschen gnadenlos veräppelt, darunter auch die verblühte Fußball-Ikone Diego Maradona. - Rolle: Autor und Sprecher in den Zuspielern (SAT.1 / Constantin Entertainment GmbH)

Internet-Serie / Podcast

„Der Podcast“ - Hamburg-Premiere der Nerd-Gesprächsrunde mit Sträter-Bender-Streberg am 5.12.2018 um 19 Uhr im "Schmidtchen" auf der Reeperbahn.
Lutsch mich rund und nenn mich Bärbel! Nach Jahren des vor sich Hinpodcastens gehen die Herren Torsten Sträter, Hennes Bender und Gerry Streberg nun endlich mal vor die Tür und beglücken ihre Fans mit leibhaftigem Auftreten in abendfüllender Form. Dabei wird natürlich wieder generdet, gefrotzelt und gepoltert was das Zeug hält. Überraschungen sowie illustre Gäste (diesmal in Gestalt von Monty Arnold) sind natürlich eingeplant. Live. In Echt. Ungeschnitten.

"Panini Comics TV" (21) mit Steffen Volkmer, Kamera: Daniel Toelke, Ton und Postproduction: Vera Flora Jörgens, Konzept und Regie: Carsten Meißner
Steffen Volkmer präsentiert Blicke hinter die Kulissen des Verlags, Neuigkeiten zum aktuellen Panini-Comic-Programm und spannende Interviews mit Comic-Zeichnern!
Mit Marvel: "Defenders", "Ich bin Groot", "Astonishing X-Men 1", "Avengers Anthologie" mit Blick auf den Film; DC: "Batman Metal" (Vorgeschichte), Autoren-Interview mit Scott Snyder; Manga-Comic-Con Leipzig mit Suzuka: "Daredevil", Guillem March: "Der Traum", Daniela Schreiter: "Autistic Hero Goirl" und "Schattenspringer", Mirka Andolfo: "Contro Natura", "Wonder Woman 4" und "Bombshells 2"; sowie "Dr. Who 11-5", dem Star-Wars Kochbuch "BB-Ate" und "The Art Of Star Wars - Die letzten Jedi" - Gast: Monty Arnold (Audio*Video*Film)

Werbung

Crunchips - Dumont Media GmbH

2017

Feature

„Liebe – im Zeitalter der unendlichen Möglichkeiten“ von Elise Landschek - Noch nie war es so einfach wie heute, so scheint es zunächst, den passenden Partner, das echte Gefühl, das richtige (Liebes-)Leben zu finden. Weder strenge Moralvorstellungen, Klassenunterschiede oder festgezurrte Frauen- oder Männerrollen behindern uns in der westlich geprägten Welt daran, unsere Bedürfnisse zu erfüllen. Doch sind wir mitnichten glücklicher als wesentlich weniger „befreite“ Generationen vor uns. Wir verzweifeln an eben dieser Freiheit, der buchstäblichen Grenzenlosigkeit.  (NDR)

Synchron

"You Me Her" (1. Staffel), romantische US-kanadische-Comedyserie (2016) von John Scott Shepherd, Dialogregie: Andreas Pollak, Anja Topf und Michael Bartel, Tonmeister: Torsten Rose, Sprachproduktion: Studio Hamburg mit den Sprechern: Timo Mewes (Greg Poehler / Jack), Andrea Cleven (Rachel Blanchard / Emma), Nadine Schreier (Priscilla Faia / Izzy), Katharina von Keller (Melanie Papalia / Nina), Sandra Maria Schöner (Jennifer Spence / Carmen), Daniel Schütter (Jarod Joseph / Andy), Jenny Maria Meyer (Laine MacNeil / Ava), Tanja Dohse (Chelah Horsdal / Lori), Monty Arnold (Ennis Esmer / Dave Amari), Marek Erhardt (Roger Haskett / Paul), Jürgen Uter (Dean), Freya Trampert (Professorin) u.a.
Jack (Greg Poehler) und Emma Trakarsky (Rachel Blanchard) leben in einem Vorort der Hipster-Hauptstadt Portland. Ihre sorg-, aber auch leidenschaftslose Ehe bekommt neuen Schwung, als das Paar die als Escort arbeitende Psychologie-Studentin Izzy (Priscilla Faia) engagiert und sich in sie verliebt. Izzy erwidert diese Gefühle, doch was werden die Nachbarn dazu sagen? Schließlich leben die Trakarskys in der Vorstadt ... Die Idee basiert auf dem PLAYBOY-Artikel „Sugar on Top“ von John H. Richardson. John Scott Shepherd („Save Me“) machte eine "Rom-Com" (romantische Comedy) daraus, die als "erste polyromantische Serie" angekündigt wurde. Ausführende Produzenten sind Peter Jaysen („Fired Up“) und Alan Gasmer („Vikings“). - Rolle: Dave (Netflix)

"You Me Her" (2. Staffel), romantische US-Comedyserie (2017) von John Scott Shepherd, Dialogregie: Andreas Pollak, Anja Topf und Michael Bartel, Tonmeister: Torsten Rose, Sprachproduktion: Studio Hamburg mit den Sprechern: Nadine Schreier (Priscilla Faia / Izzy), Katharina von Keller (Melanie Papalia / Nina), Sandra Maria Schöner (Jennifer Spence / Carmen), Jenny Maria Meyer (Ava), Daniel Schütter (Jarod Joseph / Andy), Monty Arnold (Ennis Esmer / Dave Amari), Jürgen Uter (Dean), Freya Trampert (Professorin) u.a. 
Jack (Greg Poehler), Emma (Rachel Blanchard) und Izzy (Priscilla Faia) haben sich endlich gefunden und ihre Beziehung wieder auf ein Level gebracht. Sie wollen ihr Coming-Out als „Throuple“ (three = drei; couple = Paar) feiern und endlich reinen Tisch bei Freunden und Familie machen. Doch während sie versuchen, sich und die Umwelt wieder unter Kontrolle zu bringen, kommen sich Emma und Izzy immer näher. Entscheidungen werden gefällt, und Jack fühlt sich ausgeschlossen und weiß nicht mehr, wo sein Platz in der Beziehung sein soll. Und dann steht noch die große Frage des Nachwuchses im Raum ... - Rolle: Dave (Netflix)

"Mortadelo y Filemón contra Jimmy el cachondo" / "Clever & Smart: In geheimer Mission", Spanischer Trickfilm von Javier Fesser (2014) nach den Comics von Francisco Ibáñez; Dialogbuch und Regie: Angelika Scharf, Tonmeister: Peter Haubenschild, Sprachproduktion: Synchsynch / CSC Hamburg
Die durchgeknallten Agenten der T.I.A. (Trans-Internationaler Agentenring) Fred Clever (Stimme im Original: Karra Elejalde) und Jeff Smart (Janfri Topera) sind zurück und müssen dieses Mal an gleich zwei Fronten glänzen. Der verrückte Jimmy (Gabriel Chame) hat den neuen Safe von Mister L (Mariano Venancio) gestohlen, in dem sich hochnotpeinliche Dokumente befinden. Zum Glück ist Dr. Bakterius (Enrique Villén) bereit, ihnen beizuspringen. Smart muss aber zur gleichen Zeit auch noch die Rache des Gangsters Tronchamulas alias „Fieser Affe" fürchten. Der ist nämlich aus dem Gefängnis geflohen und will sich nun für seine Festnahme vor 15 Jahren revanchieren. Professor Bakterius versucht den Agenten mit seiner neuesten Erfindung zu helfen: Diese verwandelt jemanden in das genaue Gegenteil von dem, was er ist oder denkt zu sein ...
Die Titelhelden der Comic-Reihe "Clever & Smart" von Francisco Ibáñez (seit 1958) bevölkern zwei Zeichentrickserien, mehrere Computerspiele und einen Realfilm. "Clever & Smart: In geheimer Mission" ist ihr erster computeranimierter Spielfilm-Auftritt. - Rolle: Pupsie Blindmann 

"Designated Survivor" (1. Staffel) - US-Dramaserie (2016), Dialogbuch: Ariane Huth, Dialogregie: Charles Rettinghaus, Tonmeister: Torsten Rose, Aufnahmeleitung: Patricia Bhalla, Sprachproduktion: Studio Hamburg
mit den Sprechern: Martin Lohmann (Aaron), Jens Wendland (Seth), Kristina von Weltzien (Emily), Douglas Welbat (Whitaker), Erik Schäffler (Lloyd), Carlotta Pahl (Emily), Robert Knorr (Todd), Nils Rieke (Dan Pyne), Flavia Vinzenz (Coroner), Tetje Mierendorf (Senator Bowman), Robert Missler (Foerstel), Fabian Harloff (Liam Price), Jürgen Holdorf (Atwood), Jonas Minthe (Agent Sloan), Celine Fontanges (Hannah), Ela Nitzsche (Hookstraten), Manuela Bäcker (Reporterin), Robert Kotulla (Chuck), Daniel Axt (Matthew), Gabrielle Libbach (Crowell), Oliver Böttcher (Archer / Benjamin), Lilith Gebauer (Anita), Leonie Oeffinger (Tricia), Monty Arnold (Kämpfer), Elena Wilms (Catherine), Robert Kotulla (Chuck), Charles Rettinghaus, (Ritter), Marion von Stengel (Alex), Hanns Jörg Krumpholz (Senator Rouse), ferner: Natascha Pavia, Simon Forster, Mike Olsowski, Wolfgang Riehm, Nina Witt, Benjamin Utzerath, Frank Stieren, Tilman Madaus, Frank Richartz, Nadine Wöbs, Angelika Sieveking, Mareen Steinacker, Conni Willig, Albrecht Ganskopf, Till Huster, Leander Lichti u.v.a.m.
Am Abend der jährlichen Rede zur Lage der Nation vor dem Kongress im Kapitol kommen scheinbar alle anwesenden Mitglieder, die Mitglieder des Obersten Gerichtshofes sowie der Präsident und seine Kabinettsmitglieder mit Ausnahme des Wohnungsbauministers, der parteilose und gelernte Architekt Thomas Kirkman, durch eine Explosion ums Leben. Kirkman befindet sich als "Designated Survivor" an einem sicheren Ort in Blickweite zum Kapitol. Da durch die Explosion ebenso der Sprecher des Repräsentantenhauses sowie der Senatspräsident pro tempore unter die Opfer fallen, wird Kirkman als letztes noch lebendes Kabinettsmitglied sofort unter den Schutz des Secret Service gestellt, ins Weiße Haus gefahren und dort zum neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten vereidigt. Kirkman muss sich fortan mit der Instandsetzung des politischen Systems in den Vereinigten Staaten auseinandersetzen sowie gegen in- und externe Putschversuche ankämpfen. Außerdem wird versucht, wegen der Umstände seiner Amtsübernahme seine Legitimation zu untergraben. (Netflix)

"The Perfect Murder" / "Ein perfekter Mord", US-Dokuserie (3. Staffel / 2017), Dialogbuch und Regie: Burkhard Vorländer, Studio Hamburg Synchron GmbH
mit den Sprechern: Rainer Schmitt (Kommentar), Volker Hanisch (Don Ortega / Ed Everett), Nadine Schreier (Nancy), Jürgen Uter (Bill / Jose Morales / Harry Parrell), Jesse Grimm (Richard / Sam), Holger Mahlich (Steve Propes / David Krajicek / Steve), Elena Wilms (Ellen / Frau Kibuishi), Patrick Elias (Ermittler / Matt Murphy), Susanne Sternberg (Jerri Sims / Flora Seff), Tetje Mierendorf (Pete Slover), Flemming Stein (Wesley), Monty Arnold (Dan / Bruce) sowie Marion Gretchen Schmitz, Nadine Wöbs, Julia Fölster, Leyla Elisa Bulut u.a.
Die US-Doku-Reihe stellt einige der cleversten und verwirrendsten Mordfälle der Kriminalgeschichte vor. Es geht um Täter, die mühelos falsche Spuren legen, perfekt schauspielern und die Polizei mit kaltblütig vorgetragenen Falschaussagen hinters Licht führen. Die Reihe zeigt, wie und warum sich Ermittler an manchen Verbrechen die Zähne ausbeißen – bis die Täter schließlich erste Fehler machen, die deren Lügengebilde zusammenbrechen lassen. (Text: TLC) - Rollen: Dan, Bruce (TLC)

"The Magic School Bus Rides Again" / "Der Zauberschulbus ist wieder unterwegs" (1. Staffel) - US-Zeichentrickserie von 2017 - Dialogbuch: Monty Arnold und Frank Gustavus, Dialogregie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: PPC Studio, Hamburg - mit den Sprechern: Elena Wilms (Ms Fiona Felizitas Fissel), Benjamin Stolz (Ralphie Tennelli), Franciska Friede (Wanda Li), Linda Fölster (Dorothy-Ann), Robert Knorr (Arnold Perlstein), Lotta Doll (Keesha Franklin), Jodie Ahlborn (Jyoti / Inferno), Flemming Stein (Carlos Ramon / Wasser-Boy), Jesse Grimm (Tim Jamal), Ela Nitzsche (Prof. Valerie Fissel), Arlette Stanschus (Mädchen am Telefon / Janet), Robert Knorr (Captain Nelsen), Katharina von Keller (Peilerin), Benjamin Stolz (Wetter-Man), Stephanie Damare (Kati Kosmos), Kai Henrik Möller (Galapagos-Gil), Frank Gustavus (Gtgc-Päsident / Monsti / Film-Sprecher), Patrick Bach (TV-Doktor / Ansager / Dorothy Anns Vater / William / Beamter / Junge 1 / Junge 6 / Junge 8), Manuela Bäcker (Wandas Mutter / Sekretärin / Frau im Fernsehen / Frau vom Tierheim), Stephanie Damare (Roboterstimme), Mica Mylo (Dr. Zira Brumm / Bus / Computer), Lasse Wulkop (Junge 4 / Junge am Telefon), Katharina von Keller (Mädchen 1) u.a.
Die Sommerferien sind zuende, für die Klasse von Miss Fissel beginnt das fünfte Schuljahr - mit einer Überraschung: Miss Fissel ist befördert worden und präsentiert den Kindern die neue Lehrerin: ihre jüngere Schwester Fiona. Veränderungen sind immer schwierig, und besonders der ängstliche Arnold mag sich nicht recht damit abfinden. Die neue Mitschülerin Jyoti sieht das naturgemäß nicht so eng. In der nächsten Zeit wird Miss Fissel II die Klasse in ihrem magischen gelben Zauberbus auf allerlei lehrreiche Wandertage mitnehmen, die mit viel Zauberei vonstattengehen und doch nur zu den Naturgesetzen führen. Die Kinder Reisen ins Weltall, in die Vergangenheit, den Mikrokosmos – und in den menschlichen Körper. - Dialogbuchautor der Episoden 1. "Frizzle of the Future / Miss Fissel aus der Zukunft", 7. "Hides and Seeks / Verstecken", 8. "Three in One / Drei in Einem", 9. "Space Mission: Selfie / Weltraummission: Selfie", 10. "The Tales Glaciers Tell / Gletschergeschichten", 11. "Ralphie Strikes a Nerve /Ralphie trifft einen Nerv", 12. "Monster Power / Monster-Energie", 13. "DA and the Deep Blue Sea / Dorothy Ann und die Tiefsee" (Netflix)

„Teletubbies“ – neue Folgen der britischen Kleinkinderserie (2015-), Buch: Catherine Williams, Produktion: Darrall Macqueen / DHX Media für CBeebies / BBC, ZDF-Redaktion: Nicole Keeb, Dialogbuch: Thomas Plaichinger, Dialogregie: Anja Topf und Michael Grimm, Sprachproduktion: Studio Hamburg, mit den Sprechern: Monty Arnold (Tinky-Winky), Sascha Dreager (Dipsy), Tanja Dohse (La-La) und Kristina von Weltzien (Po), Fabian Harloff (Erzähler), Anja Topf und Julia Fölster (Tiddlytubbies), Elena Wilms (Erzählerin), Ben Antosch, Ella Antosch, Jano von Schlippe, Robert Kotulla, Lelio Fontanges, Marlene Ludwig, Lynn Saeger, Till Saeger, Viviana Brunner, Jakob Bremer, Jette Schieweck, Valentin Schiweck, Arlette Stanschus, Louise Stanschus, Kerstin Draeger, Nadine Schreier, Hannes Deinhardt, Rasmus Deinhardt, Ava Maus, Sten Brettschneider, Milad Amiri, Mekina Dourtme, Zoe Dourtme, Leyla Bulut, Jette Schiweck, Valentin Schiweck, Carla Züll, Alexandra Pavlova, u.a.
Die „Teletubbies“, die große TV-Sensation von 1997, sind wieder da. Die vier „technological babies“ landen im 16:9-Zeitalter. Der Look wurde behutsam aufgefrischt und sie sind dennoch die Alten geblieben – immerhin haben die Bildschirme auf ihren Bäuchlein jetzt einen Touchscreen. Und es gibt Familienzuwachs: vier (noch) niedliche(re) Tiddlytubbies. (Sie heißen Amby-Pamby, Daa-Daa, Baa, Ping, Mi-Mi, Duggle Dee, Ruru und Nin.) Der technische Fortschritt erlaubte die Verlegung der Produktion aus den häufig wolkenverhangenen Wiesen von Warwickshire in die Twickenham-Studios. Zum Originalstimmenensemble zählt der famose Charakterdarsteller Jim Broadbent. – Rolle: Tinky-Winky (ZDF / Kika)

"Yakari" (5. Staffel) Französische Trickserie nach der gleichnamigen Comicreihe von Texter André Jobin (Job) und Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) (2005-13) - Aufnahmleitung: Evangelos Tsialtsudis, Tonmeister: Torsten Rose, Regie: Sascha Draeger, Sprachproduktion: Studio Hamburg
mit den Sprechern: Mia Diekow (Yakari), Patrick Bach (Kleiner Dachs), Marc Seidenberg (Kleiner Donner), Julia Fölster (Regenbogen), Eberhard Haar (Kühner Blick), Marion von Stengel (Schimmernde Zöpfe), Achim Schülke (Stiller Fels), Wolf Frass (Großer Adler), Peter Weis (Der, der alles weiß), Volker Hanisch (Müder Krieger), Karoline Bär (Zartes Horn), Anne Müller (Langzahn), Tim Grobe (Fleischbeißer / Bär), Ulla Schniedewitz (Wolfjunges), Monty Arnold (Gleithörnchen), Michael Prelle (Fettauge) u.v.a.m.
Yakari ist ein fröhlicher Indianerjunge mit einer grenzenlosen Neugier für die Welt und großem Respekt für die Natur und alle Tiere. Großer Adler, sein Totem und Beschützer, stattet den kleinen Sioux deshalb mit einer besonderen Gabe aus, von der viele Kinder träumen: Yakari versteht die Sprache der Tiere und kann mit ihnen sprechen. Yakaris bester Freund ist das stolze Pony Kleiner Donner. Gemeinsam mit Kleiner Donner, dem ebenso vorlauten wie tollpatschigen Indianerjungen Kleiner Dachs und dem bodenständigen Indianermädchen Regenbogen, streift Yakari durch Wälder, Berge und Prärie und erlebt dabei allerlei aufregende Abenteuer. Es gibt für ihn viel zu entdecken: gewaltige Büffelherden, eifrige Biber, freche Bärenkinder, die Heilkraft der Pflanzen, die Familie der Wölfe oder die Tricks der listigen Koyoten. Aber auch Gefahren und Unbill lauern in der Wildnis: hinterhältige Vielfraße, angriffslustige Pumas, Stürme, Feuer und Lawinen aber auch Menschen, die etwa Tiere nur aus Trophäenlust jagen. Aber wenn es für Yakari einmal wirklich gefährlich wird oder er Hilfe braucht in seinem Einsatz für die Tiere und die Natur, ist Großer Adler zu Stelle und beschützt den Jungen. Der riesige Vogel wacht über Yakari und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Die Serie erzählt nicht nur vom grenzenlos freien und aufregenden Leben eines kleinen Indianerjungen in der Wildnis, sie bietet auch viele Anknüpfungspunkte für Kinder von heute, die in Yakari einen Freund sehen, der die gleiche Aufgabe hat wie sie selbst, die Welt kennen lernen und seinen Platz in ihr finden. (Text: KiKa)
- Rolle: Gleithörnchen (KIKA)

„Der kleine Rabe Socke – Die Serie“ (2. Staffel), deutsch-französische 2D-Trickfilmserie nach den Büchern von Nele Moost, Regie: Josselin Ronse, Musik und Songs: Alex Komlew, Lead-Vocals: Ferdinand Kirner und Louis Hofmann, Dialogbuch: Corinna Duemler, Dialogregie: Erik Stappenbeck, Tonmeister: Dimitrios Posukidis, Sprachproduktion: Studio Funk Hamburg, Redaktion: Benjamin Manns (SWR) und Birgit Ponten (NDR) - mit den Sprechern Louis Hofmann (Rabe Socke), Anna Thalbach, Nellie Thalbach, Ulli Smandek (Eddi Bär), Jens Andresen (Wildschwein Stulle), Ranja Bonalana (Fritzi), Tim Kreuer (Schaf Wolle), Monty Arnold (Hase Löffel / Lalo), Gerald Schaale (Herr Hund), Jannik Endemann (Biberjunge Artur), Constantin von Jascheroff (Biberbruder Henry) - Der kleine Rabe Socke ist längst ein erfolgreicher Buch- und Kinoheld, doch er ist unverbesserlich: er klaut seinen Freunden das Spielzeug. Er simuliert Krankheiten, um nicht mithelfen zu müssen. Er spuckt in die Nudelsauce, wenn er meint, zu wenig abzubekommen und im Ausreden erfinden ist er spitze. Will man so einen als Freund?! Unbedingt! Dieser freche Vogel mit der Ringelsocke hat das Herz auf dem rechten Fleck. Egal, was er ausfrisst, er findet Wege, um seine Fehler wieder gut zu machen und lässt seine Freunde dabei nie im Stich. Seine Abenteuerlust steckt an, seine Lebensfreude reißt mit und seine Ideen sind unschlagbar. Der vorlaute kleine Rabe nimmt sich manchmal ziemlich wichtig, merkt aber auch, wenn er zu weit gegangen ist und anderen schadet. Sich anzupassen ist nicht die Sache von Socke, sich bei Missgeschicken zu entschuldigen schon – das macht den Buch- und Kinohelden zum Vorbild. Schauplatz der 12-minütigen Episoden ist der Wald, ein riesiger Abenteuerspielplatz für Socke und seine Freunde mit viel Platz sich auszuprobieren und spielerisch die Kräfte zu messen. - Rolle: Hase Löffel (SWR/NDR/ARD/KIKA)

"Nella The Princess Knight" / "Nella, die Ritterprinzessin", US-Trickserie von Nickelodeon, Dialogbuch: Kristina Faust, Ton: Sascha Ebert, Peter Haubenschild und Josko Kasten; Dialogregie: Tammo Kaulbarsch, Marion von Stengel und Robin Brosch, Sprachproduktion: Studio Hamburg
mit den Sprechern: Lucia Mahler (Nella), Liza Ohm (Nella - Gesang), Franciska Friede (Trinket), Ulla Schiedewitz (Ida), Nadine Schreier (Norma), Sarah Madeleine Tusk (Willow), Manuel Elias (Garrett), Monty Arnold (Bösus = Badalf), Dorothee Sturz (Uta), Sina Zadra (Rosi), Tetje Mierendorf (Schauferschreck), Leander Elias (Blaine), Alexa Benkert (Buttercup), Christopher Groß (dicker Fruchtverkäufer), Levent Kelleli (Schmied), Nadine Wöbs (Smelgly), Jens Wendland (Sir Coach), Daniel Schütter (Clod), Sabrina Heuer-Diakow (Cici), Christos Topulos (Hauptmann), Merete Brettschneider (Königin), Brian Sommer (Schneepuck), ferner: Kailas Mahadevan, Kai H. Möller, Gerrit v. Walden, Christopher Groß, Ines Nierstenhöfer, Annakathrin Munz, Julia Schmelzle u.v.a.
Nella ist nicht nur eine Prinzessin, sie ist auch ein Ritter. Gemeinsam mit ihren Freunden Sir Garret, Trinket und Clod setzt sich Nella gegen Vorurteile und für Gerechtigkeit ein. (Text: BK)
- Rolle: Bösus (Badalf) (Nick Jr. / Nickelodeon)

Hörspiel

"Der Kinderfresser" Hörspiel von Klaus Strenge, Live gelesen im Rahmen der lit.COLOGNE 2017 im Klaus von Bismarck Saal des WDR-Funkhauses mit den Sprechern: Dietmar Bär (Erzähler), Waldemar Kobus (Kinderfresser), Monty Arnold (Kaffter / Harold van Zimt), Hella von Sinnen (Bilndenschweinchen / Prolog), Volker Niederfahrenhorst (Frosch im Hals), Lars Oberhäuser (Gakkola), Markus Maria Profitlich (Hustenmacher Knochenschuh), Noe Marie Vondey (Cilly van Zimt), Nina Vorbrodt (Delia van Zimt / Monsterchen), Geräusche: Dieter Hebben, Live-Musik: Klaus Strenge und Peter Wieschermann, Regie: Klaus Strenge
Fantasie kann man nie genug haben! Cilly hat Angst vor einem Monster unter ihrem Bett. Doch ihre Familie, allen voran Papa, will ihr den "Monsterquatsch" ausreden. Aber dann kriecht eines Nachts das Monster unter ihrem Bett hervor, schnappt sich die verängstige Cilly und fliegt mit ihr in die Nacht davon. Das Monster, der Kinderfresser, stellt sich schon bald als zwar rau wirkendes, tatsächlich aber äußerst hilfsbereites Wesen heraus. Ihm und seinen Freunden Blindenschweinchen und Frosch im Hals geht es einzig darum, Kinder von ihrer Angst zu befreien. Doch dieses Mal kommt es anders, denn der gemeingefährliche Hustenmacher entführt Cillys Vater aus der Menschenwelt. Und damit beginnt für die vier ein turbulentes Abenteuer, in dem nicht nur Cilly über ihren Schatten springen muss, damit die Geschichte gut ausgehen kann ... - Live-Version des neu erschienen Hörspiels.
Dietmar Bär: »Ich wünsche jedem Kind zwischen 8 und 98 Jahren, dass ihm das Glück widerfährt, die wunderbaren Abenteuer mit dem Kinderfresser zu erleben.« - Rolle: Kaffter (WDR Kiraka)

Mit Dietmar Bär und Nina Vorbrodt in der Dirigentengarderobe des WDR-Sendesaals - die Kinder warten schon.

"Käpt'n Sharky und der Schatz in der Tiefsee", Kinderhörspiel von Rainer Bielfeldt (auch Musik, Regie und Produktion) nach dem gleichnamigen Buch von Jutta Langreuter und Silvio Neuendorf, Ton: Henning Frenzel, Co-Regie und Schnitt: Denis Abrahams, Sprachproduktion: Audiocue Tonlabor, Berlin - mit den Sprechern: Axel Prahl (Käpt'n Sharky), Lara Torp (Michi), Thomas Nicolai (Ratte / Coco / Fips / Kapitän Li Tschang), Monty Arnold (Onkel Han), Tino Leo (Li), Benjamin Zobrys (Sepio), Rainer Bielfeldt (Erzähler) und als Piratenchor: Rainer Bielfeldt, Yensin Jahn, Robert Neumann, Thomas Nicolai, Giovanni Nicoletta, Achim Schmidt-Carstens, Janus Torp, Uta-Maria Torp
Käpt’n Sharky und seine Crew stürzen sich in ein spannendes Abenteuer in der Tiefsee. Laut einer sagenumwobenen Legende soll dort in einer versunkenen Stadt ein wertvoller Schatz liegen. Mithilfe einer von Onkel Han gebauten Tauchkugel steigen sie ab in eine beeindruckende Unterwasserwelt. Doch in der Dunkelheit des Meeres warten nicht nur freundliche Fische auf sie: Eine riesige wildgewordene Seeschlange fühlt sich von ihnen bedroht und greift sie gnadenlos an …
Für das 11. Hörspiel-Abenteuer um Käpt'n Sharky kam ich wieder mit meinem früheren Pianisten Rainer Bielfeldt zusammen, und hinsichtlich der Komplexität meiner gesanglichen Solo-Einlage schonte er mich nicht (was mir sehr schmeichelte). - Rolle: Onkel Han, der Erfinder (Coppenrath)

"Wir sind die Bösen!": Monty Arnold (Arthur Klemm) und Tetje Mierendorf (Rassel Klau)

"Lego City 18 - Doppelter Einsatz", Kinderhörspiel von Antje Seinel und Frank Gustavus, Regie: Frank Gustavus, Musikproduktion: The German Wahnsinn Team - mit den Sprechern: Flemming Stein (Max), Patrick Bach (Eddie Dix), Kai-Henrik Möller (Kommissar Funkel), Christian Stark (Robbie), Monty Arnold (Arthur Klemm), Tetje Mierendorf (Rassel Klau), Anja Topf (Lotte), Dagmar Dreke (Lotte) -
Max und Eddie wollen in der Bank von LEGO City noch schnell etwas Geld abheben und stehen in der Schlange vor dem Schalter. Direkt vor ihnen warten die beiden Gangster Rassel Klau und Arthur Klemm, die mal wieder aus dem Gefängnis ausgebrochen sind. Als die Ganoven an der Reihe sind, schieben sie der Kassiererin einen Zettel rüber: Das ist ein Überfall! Doch genau in diesem Moment stürmen zwei Frauen mit dem gleichen Anliegen in die Schalterhalle. Nach einigem Hin und Her, wer hier nun eigentlich wen überfällt, schließen sich die vier Gangster zusammen und verabreden, die Beute aus dem Tresorraum zu holen und zu teilen. Max und Eddie können mit Hilfe von Polizei-Assistent Robbi, der in Zivil zufällig ebenfalls anwesend ist, Kontakt zu Kommissar Funkel aufnehmen. Ein Tunnel wird gegraben, doch die Zeit drängt. Aber da ist zum Glück ja noch Polizeihubschrauberpilot Pit Kock, der eine ganz besondere Rolle beim Gangsterfangen spielen wird ...  - Rolle: Arthur Klemm (Universum Kids)

"Die Grundschul-Superhelden (2): Gefahr auf dem Schulfest", ein Amazon Original Hörspiel, Kinderhörspiel von Florian Lamp und Marco Sumfleth (auch Regie), Ton und Technik: Ansgar Döbertin, Produktion: Lamp und Sumfleth Entertainment GmbH - mit den Sprechern: Peter Kaempfe (Erzähler), Christine Pappert (Jonas), Sina Ferraro (Finn), Simone Pahl (Caro), Merete Brettschneider (Anna), Julian Greis (Chat), Jodie Ahlborn (Frau Kleinitz), Robert Missler (Hausmeister Erwin Maulhart), Hans Schernthaner (Direktor Dobermeier), Christine Pappert (Sekretärin Frau Pohl), Karsten Stiers (Kommissar Lorenz), Ruth Rockenschaub (Molly Cordes), Monty Arnold (Fritz von Hohenstein), Laura Sumfleth (Schülerin Paula), Antonie Fischer-Riepe (Schülerin Emma), Peter Kaempfe (Caros Opa), Katharina Schumacher (Frau Baschkirov), Ansgar Döbertin (Polizist), Leon Sumfleth (Schüler) – Alarm im Museum: eine besonders wertvolle Juwelensammlung ist am helllichten Tag geklaut worden. Der Dieb flüchtet sich auf das Gelände der Bärbel-Rapunzel-Grundschule. Als Chat ihn zwischen den Besuchern entdeckt, alarmiert er die vier Superhelden. Da die Polizei auf sich warten lässt, entwickeln Anna, Jonas, Caro und Finn einen nicht ungefährlichen Plan … - Rolle: Museumsdirektor Fritz von Hohenstein (Lamp & Leute / Amazon)

„Die Grundschul-Superhelden (3): Die geheime Kammer“, ein Amazon Original Hörspiel, Kinderhörspiel von Florian Lamp und Marco Sumfleth (auch Regie), Ton und Technik: Ansgar Döbertin, Produktion: Lamp und Sumfleth Entertainment GmbH - mit den Sprechern: Peter Kaempfe (Erzähler / Caros Opa), Christine Pappert (Jonas / Frau Pohl), Sina Ferraro (Finn), Simone Pahl (Caro), Merete Brettschneider (Anna), Julian Greis (Chat), Jodie Ahlborn (Frau Kleinitz), Robert Missler (Hausmeister Erwin Maulhart), Hans Schernthaner (Direktor Dobermeier), Peter Lohmeyer (Flohmarktverkäufer), Katharina Schumacher (Frau Töpfer), Sebastian Rudolph (Julius Töpfer), Frank Gustavus (Pastor / Feuerwehrmann Leitzentrale), Laura Sumfleth (Paula), Antonie Fischer-Riepe (Emma), Laurens Cölln (Lenny), Ayana Khan (Lina), Monty Arnold (Luigi Gelato), Ansgar Döbertin (Feuerwehrmann im Einsatz), Julian greis (Tankstellenverkäufer), Tom Rumfschale (Radiostimme); das Lied „Keine Ahnung“ wird gesungen von den Chartkids.
Schülerin Paula fällt von der Kletterwand, in der Schulbibliothek stürzt ein schweres Regal um, und dann kommt es auch noch zu einem Brand in der Nähe der Turnhalle. Direktor Dobermeier ist sich sicher: die Schuld an diesen Vorkommnissen trägt Hausmeister Erwin Maulhart. Doch wer ist dieser Mann im dunklen Mantel, der auf dem Schulgelände gesichtet wird? Hat er vielleicht etwas damit zu tun? Noch ahnen die vier Superhelden nicht, dass die Lösung des Rätsels mit einer geheimen Kammer und einem sehr alten Buch zusammenhängt … - Rolle: Luigi Gelato (Lamp & Leute / Amazon)

„Die Grundschul-Superhelden (4): Der Musikwettbewerb", ein Amazon Original Hörspiel, Kinderhörspiel von Florian Lamp und Marco Sumfleth (auch Regie), Ton und Technik: Ansgar Döbertin, Produktion: Lamp und Sumfleth Entertainment GmbH - mit den Sprechern: Peter Kaempfe (Erzähler), Christine Pappert (Jonas / Frau Pohl), Sina Ferraro (Finn), Simone Pahl (Caro), Merete Brettschneider (Anna), Julian Greis (Chat), Jodie Ahlborn (Frau Kleinitz), Robert Missler (Hausmeister Erwin Maulhart), Hans Schernthaner (Direktor Dobermeier),  Laura Sumfleth (Paula), Laurens Cölln (Lenny), Monty Arnold (Luigi Gelato), Pascal Houdus (Luca Gelato), Samuel Weiss (Musiklehrer Hossbach), Steffen Siegmund (Mike Hartmann), Karsten Stiers (Kommissar Lorenz), Ansgar Döbertin (Polizist), Emilia Schlag (Sängerin Marie)
Musiklehrer Hossbach entwickelt eine Idee, um den Unterricht der vierten Klassen an der Bärbel-Rapunzel-Grundschule spannender zu gestalten. Er ruft eine Schülerband ins Leben, die an einem Wettbewerb teilnehmen soll. Der Gewinnerschule winkt ein Studiobesuch in der TV-Casting-Show "Deutschlands beste Nachwuchsstimme". Direktor Dobermeier genehmigt sogar die Anschaffung neuer Instrumente, doch schon kurze Zeit später werden sie gestohlen. Da Kommissar Lorenz im Dunkeln tappt, bittet das computergesteuerte Lautsprechersystem Chat Anna, Caro, Jonas und Finn um Hilfe. Eine heiße Spur führt sie ausgerechnet ins Eiscafé San Remo. - Rolle: Luigi Gelato (Lamp und Leute / Amazon)

„bayala (1): Der Der zerbrochene Spiegel“, Hörspiel von Florentine Wolf, Bearbeitung: Jennifer Cubela und Uticha Marmon, Einbandillustration: Sara Storino / COMICON S.L. Barcelona, Tonmeister und Postprooduction: Jonatan Frieden; Regie: Uticha Marmon, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg
mit den Sprechern: Monty Arnold (Erzähler / Zarou), Merete Brettschneider (Eyela), Jodie Ahlborn (Feya), Dagmar Dreke (Leonore / Sera), Gabriele Libbach (Einhorn / Ferun), Julia Nachtmann (Yelna / Surah), Arlette Stanschus (Kalara), sowie Jennifer Spiesen, Selina Thiermann, Jan Werner, Winston Kurth, Jonathan Frieden (als Cartocs / Turnierpublikum)
Im Herzen Bayalas leben anmutige Elfen und viele zauberhafte Wesen. Sie wohnen in liebevoll gestalteten Blütenknospen im Einklang mit der Natur in Harmonie und Freundschaft. - Jeden Sommer findet im Elfenland ein spektakuläres Turnier statt. Die Königstochter Eyela und ihre beste Freundin Feya sind endlich alt genug, um auch an den Wettkämpfen teilzunehmen. Als Glücksbringer hat die Prinzessin ihren magischen Spiegel dabei, ein kostbares Erinnerungsstück an ihre Eltern. Doch während des Turniers passiert es: Die Elfe fällt vom Pferd und der magische Spiegel zerbricht. Daraufhin fegen immer wieder starke Winde über das Elfenland und es passieren seltsame Dinge. Ist Eyela mit dem kaputten Spiegel für die Ereignisse verantwortlich?
Die Geschichten basieren auf der erfolgreichen Figurenreihe von Schleich und sind auch in Buchform erschienen.  – Rolle: Erzähler (Oetinger audio)

„bayala (2): Der magische Edelstein“, Hörspiel von Florentine Wolf, Bearbeitung: Jennifer Cubela und Uticha Marmon, Einbandillustration: Sara Storino / COMICON S.L. Barcelona, Tonmeister und Postprooduction: Jonatan Frieden; Regie: Uticha Marmon, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg
mit den Sprechern: Monty Arnold (Erzähler / Zarou), Merete Brettschneider (Eyela), Jodie Ahlborn (Feya), Julia Nachtmann (Safenja / Yelna / Surah), Dagmar Dreke (Leonore / Sera / Orakel), Gabriele Libbach (Ferun / Lunaja), Arlette Stanschus (Kalara), sowie Jennifer Spiesen, Selina Thiermann, Jan Werner, Winston Kurth, Jonathan Frieden (als Cartocs / Trolle / Wächter)
Als Königstochter besaß die Elfe Eyela einen der fünf magischen Spiegel des Elfenlandes. Doch beim großen Sommerturnier ist sie vom Pferd gefallen, und der Spiegel ist zerbrochen. Seitdem ist Unheil über das Elfenland gekommen. Die Magierin Leonora schickt Eyela und ihre beste Freundin Feya zum Orakelberg: Dort soll es einen magischen Edelstein geben, der den Spiegel ersetzen und die Ruhe im Land wieder herstellen kann.
Die Geschichten basieren auf der erfolgreichen Figurenreihe von Schleich und sind auch in Buchform erschienen.  – Rolle: Erzähler (Oetinger audio)

„Die Olchi-Detektive (19): Himmel, Furz und Wolkenbruch“, Hörspiel von Erhard Dietl und Barabara Iland-Olschewski, Komposition: Markus Langer, Bearbeitung und Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg – mit den Sprechern Wolf Frass (Erzähler), Peter Weis (Mr. Paddock), Patrick Bach (Dumpy), Christine Pappert (Fritzi Federspiel), Eva Michaelis (Olchi-Junge / Tina Tropfentanz), Stephanie Kirchberger (Olchi-Mädchen / Reporterin), Monty Arnold (Prof. Brausewein), Rudolf Danielewicz (Firebomb Jack), Jens Wendland (Perry Dimple), Frank Gustavus (Mr. Tinkling), Jürgen Holdorf (Mr. Hideaway), Alexander Rieß (Viktor), Benjamin Dittrich, Jonathan Frieden, Janis Grossmann - Feuerwerkszauber für die Olchi-Detektive: Die Londoner freuen sich aufs Feuerwerk in der Bonfire Night. Doch wenige Tage vor dem Fest werden mehrere Kisten mit Feuerwerkskörpern gestohlen. Schon bald stellt sich heraus, dass wieder einmal der Gangsterboss Firebomb Jack dahinter steckt und eine zündende Überraschung für die Londoner geplant hat. Paddock & Co müssen ihn aufhalten und dabei sogar Wettergott spielen. – Rolle: Professor Brausewein (Oetinger)

„Die Olchi-Detektive (20): Der Gangstertunnel“, Hörspiel von Erhard Dietl und Barabara Iland-Olschewski, Komposition: Markus Langer, Bearbeitung und Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg – mit den Sprechern Wolf Frass (Erzähler), Peter Weis (Mr. Paddock), Patrick Bach (Dumpy), Christine Pappert (Fritzi Federspiel), Robert Missler (Olchi-Opa / Feuerstuhl), Monty Arnold (Prof. Brausewein), Jens Wendland (Perry Dimple), Hans Peter Korff (Bürgermeister Littleruler), Michael Bideller (Mr. Carriage), Jürgen Holdorf (Lokführer), Kai Henrik Möller (Shawn Spit), Frank Gustavus, Alexander Rieß, Jonathan Frieden, Janis Grossmann, Jan Werner - Krötige Action: Zum Geburtstag der ältesten U-Bahn der Welt wird die historische Dampflok aus dem Museum geholt und prompt entführt. Die Olchi-Detektive nehmen die Verfolgung durch die gruseligen Tunnel Londons auf. – Rolle: Professor Brausewein (Oetinger)

"Die Olchis und das Schrumpfpulver", Hörspiel von Erhard Dietl (Doppel-CD) - Regie: Frank Gustavus und Helena Thiemann, Musik: Dieter Faber, Frank Oberpichler und Nils Wulkop, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg; mit den Sprechern: Wolf Frass (Erzähler), Eva Michaelis (Olchi-Junge), Dagmar Dreke (Olchi-Mama / Olchi-Oma), Monty Arnold (Professor Brausewein), Robert Missler (Olchi-Opa / Olchi-Opa / Feuerstuhl), Robin Brosch (Bürgermeister Ewald), Elga Schütz (Lydia), Gerlinde Dillge (Yvonne), Walter Wigand (Willi Barollo), Frank Gustavus (Postbote), Kai Henrik Möller (Polizist Schnurrhahn), Jenny Buch und Jennifer Spießen (Kinder und Publikum)
Ups, wir haben die Olchis geschrumpft! Die Damen Lydia und Yvonne hassen nichts mehr als Dreck. Als Professor Brausewein ein Putzpulver entwickelt, das ungewollt alles, schrumpfen lässt, was damit in Berührung kommt, sind die Damen begeistert. In der Nacht schrumpfen sie den Schmuddelfinger Müllberg einfach weg. Als die Olchis am Morgen aufwachen sind auch sie winzig klein und laufen Gefahr, für den ortsansässigen Flohzirkus eingefangen zu werden. Doch auch geschrumpfte Olchis wissen sich zu wehren. Professor Brausewein erfindet ein Gegenmittel, und am Ende (SPOILERWARNUNG!) sind es die beiden Damen, die im Flohzirkus fegen und staubwischen und zu allem Übel – Strafe muss sein! – auch noch die Olchi-Höhle einsauen müssen. - Rolle: Professor Brausewein (Oetinger)

"Heule Eule" - Hörspielbearbeitung von Frank Gustavus nach den Buchvorlagen von Paul Friester, Montage und Mischung: Kay Poppe, Musik: Kay Poppe und Tom Steinbrecher, Regie: Frank Gustavus. Die Geschichten: "Heule Eule", "Nein, ich lasse niemanden rein!" und "Ich will mein Bumm!" - mit den Sprechern: Peter Weis (Erzähler), Arlette Stanschus (Heule Eule), Dagmer Dreke (Mama Eule), Eva Michaelis (Eichhörnchen), Monty Arnold (Hirschkäfer), Henning Nöhren (Igel), Patrick Bach (Maulwurf), Frank Jordan (Rabe) - Die kleine Heule Eule sitzt im Wald und heult und heult - und niemand weiß, warum. Alle Versuche, das Eulenkind zu trösten, schlagen fehl. Schließlich ist nicht einmal sicher, ob die kleine Eule selbst weiß, warum sie heult ... Eine witzige Geschichte über die einzig richtige Art zu trösten. - Rolle: Hirschkäfer (Oetinger Audio)

„Farm World“ (1): „Pinky macht Unsinn“ / „Ein ungeplanter Ausflug“ – Kinderhörspiel mit den Tierfiguren von Schleich – Buch und Regie: Frank Gustavus, Musik: Jan-Peter Pflug / Titelsong: Frank Gustavus, Chorleitung: Sabine Gal, Geräusche: Martin Langebach, Technische Realisation: Superhearo Hamburg / Alexander Rieß und Janis Grossmann, Produktion: hörbär! – mit den Sprechern: Monty Arnold (Hofkater Pepper / Erzähler), Patrick Bach (Milo), Arlette Stanschus (Pinky), Jesse Grimm (Rufus), Liza Ohm (Frieda), Robin Brosch (Paul), Kerstin Draeger (Laura), Julian Greis (Ben), Julia Fölster (Sarah), Sandra Keck (Muhriel), Daniela Reidies (Hedi), Nadine Schreier (Leni), Katharina Müller (Lotti), Cornelia Schirmer (Rosa)
„Ich bin Pepper, der Hofkater des Bauernhofs. Und ich kann euch versprechen, bei uns wird es einfach nie langweilig. Vor allem seit Pinky, das kleine Ferkel, geboren worden ist. Sie bringt das Leben von Beagle Milo, Hahn Rufus und Lamm Frieda ganz schön durcheinander. Gleich an ihrem ersten Tag muss sie die Massagemaschine von Muhriel testen. Doch das geht gehörig schief. Und beim Versteck- Spiel löst sie das Tau des Ruderbootes und wir finden uns mitten auf unserem kleinen Bach wieder. Aber zum Glück halten wir alle immer zusammen - bei Regen, Wind, bei Sonne und sogar im Schlamm!“ - Rolle: Hofkater Pepper (auch Erzähler) (Universum Kids)

„Farm World“ (2): „Ein ungebetener Gast“ / „Der Staudamm“ – Kinderhörspiel mit den Tierfiguren von Schleich – Buch und Regie: Frank Gustavus, Musik: Jan-Peter Pflug / Titelsong: Frank Gustavus, Chorleitung: Sabine Gal, Geräusche: Martin Langebach, Technische Realisation: Superhearo Hamburg / Alexander Rieß und Janis Grossmann, Produktion: hörbär! – mit den Sprechern: Monty Arnold (Hofkater Pepper / Erzähler), Patrick Bach (Milo), Arlette Stanschus (Pinky), Jesse Grimm (Rufus), Liza Ohm (Frieda), Robin Brosch (Paul), Kerstin Draeger (Laura), Julian Greis (Ben), Julia Fölster (Sarah), Sandra Keck (Muhriel), Daniela Reidies (Hedi), Nadine Schreier (Leni), Katharina Müller (Lotti), Cornelia Schirmer (Rosa), Dagmar Dreke (Amanda), Tim Grobe (Tinker), Frank Gutavus (Fuchs), Tanja Dohse (Schwan)
Auf dem Bauernhof ist einfach immer etwas los. Seit das kleine Ferkel Pinky geboren wurde, ist unseren Freunden Milo, der Beagle, Rufus, dem Hahn und Frieda, dem Schäfchen keine Sekunde mehr langweilig, denn Pinky hat jede Menge Unsinn im Kopf und muss auf dem Bauernhof einfach alles entdecken. Nachdem sie an ihren ersten Tag, alle Tiere kennengelernt hat, versucht sie gleich wie die Kuh Muhriel die Massagemaschine zu benutzen, was gehörig schief geht. Und auch beim Versteck-Spiel bringt sie ordentlich Trubel in die Truppe, als sie einfach das Tau des Ruderbootes löst und die Freunde sich Mitten im Bach wiederfinden. Zum Glück gibt es den Hofkater Pepper, der uns von all den spannenden Geschichten berichtet!
- Rolle: Hofkater Pepper (auch Erzähler) (Universum Kids)

Hörbuch

"Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar (Ungekürzte Lesung auf 3 CDs), Illustration: Paul Maar, Regie: Frank Gustavus
Immer wieder samstags! Natürlich hatte Herr Taschenbier nicht die leiseste Ahnung, dass am Samstag das Sams zu ihm kommen würde. Wie sollte er auch? Aber plötzlich war es da, nannte ihn Papa, war laut und frech und sang, alles Dinge, die Herr Taschenbier so gar nicht mag. Trotzdem finden beide Gefallen aneinander und Herr Taschenbier wird sogar selber einmal ein bisschen frech zu seiner strengen Vermieterin, der Frau Rotkohl. Er mag sich gar nicht mehr vom Sams trennen, als die Woche rum ist. Nur gut, dass alle wissen: Am Samstag kommt das Sams ganz bestimmt zurück!
Der große Kinderklassiker erstmals ungekürzt gelesen von Monty Arnold. (Oetinger)

"Das große Hörbuch von Paul Maar" (3CD), Illustration: Christiane Hansen; Regie: Frank Gustavus, Anja Herrenbrück und Christine Krah; Sprachproduktion: audioberlin, CSC Studio Hamburg, fx:one Hamburg, German Wahnsinn Hamburg, Mastering: Alexander Rieß; mit den Sprechern: Monty Arnold, Ursula Illert, Simon Jäger, Santiago Ziesmer, Uta Dänekamp, Dagmar Dreke, Volker Hanisch, Eva Michaelis, Robert Missler, Anne Moll, Jana Pallaske, Christine Pappert und Carla Sachse
Mit Wortwitz und Augenzwinkern: hier kommt punktgenau zu Paul Maars 80. Geburtstag eine Auswahl aus seinem beeindruckenden, preisgekrönten und vielseitigen Werk mit Geschichten vom Sams, dem kleinen Känguru, Märchen und Gedichten. - Ungekürzte Lesungen
- Lesung der Texte "Ein Taucheranzug für das Sams", "Das Sams und die Wunschmaschine", "Prinz Otto", "Das Sams und der blaue Wunschpunkt", "Die beiden Türen" (Oetinger)

"Kamfu mir helfen?" und andere Geschichten (Ungekürzte Lesung), Regie: Frank Gustavus, Sounddesign und Mischung: Kay Poppe, Musik: Kay Poppe und Tom Steinbrecher, Studio: fx:one Audio Produktionen - Ein Elefant ist hingeflogen und hat den Rüssel sich verbogen. Wie kriegt er ihn nur wieder grad? Drei Experten wissen Rat. Diese und andere Geschichten erzählen von tierischen Missgeschicken und wie sie sich wieder in Luft auflösen. - Der Hörspaß mit Geräuschen und Musik zum Lieblingsthema Tiere enthält die Geschichten: "Kamfu mir helfen?" (Barbara Schmidt / Kunstmann) gelesen von Stefan Kaminski, "Die sind doch alle doof" (Kaia, Bendik und Trend Brænne / Hanser) gelesen von Oliver Rohrbeck, "Ginpuin" (Barbara van den Speulhof / Coppenrath) gelesen von Monty Arnold (Oetinger Audio)

"Alles Liebe zum Geburtstag! und andere Geschichten" von Anke Knefel, Susanne Lütje, Alexander Steffensmeier, Steffen Walentowitz und Iris Wewer; Illustration: Sabine Kraushaar; Musik und Sprachproduktion: Kay Poppe; Regie: Frank Gustavus; mit den Sprechern: Monty Arnold, Ursula Illert, Peter Kaempfe, Anne Moll und Hendrik Kleinschmidt
Wie schön, dass du geboren bist! Für den kleinen Pinguin ist es der aufregendste Tag des Jahres: Heute feiert er Geburtstag und er hat alle seine Freunde eingeladen. Sie futtern gemeinsam Kuchen, haben Spaß beim Spielen und staunen über die tollen Geschenke. So einen schönen Tag würde das Geburtstagskind am liebsten gleich wieder erleben. - Sieben Geschichten plus Geburtstagslied. - Lesung: "Wenn der Dachs Geburtstag hat" von Alexander Steffensmeier (Oetinger Audio)

"Die große Osterei-Versteckerei und andere Geschichten" (Ungekürzte Lesung), Regie: Frank Gustavus, Sounddesign und Mischung: Kay Poppe, Musik: Kay Poppe und Tom Steinbrecher, Studio: fx:one Audio Produktionen - Hurra! Heute ist es endlich soweit: Der kleine Hase darf zum ersten Mal ein Ei verstecken. Doch wo versteckt man eigentlich bunte Ostereier? Der Maulwurfshügel ist schon vom Maulwurf besetzt, das Mäuseloch ist auch nicht mehr frei, und im Strauch hat der Vogel sein Nest gebaut ... Eine Sammlung für die Kleinsten mit sechs Geschichten und Liedern rund um Ostern, Hasen und Hühner: "Die große Osterei-Versteckerei" von Anne-Kristin zur Brügge liest Sabine Bohlmann, "Sechs Freunde für den Osterhasen" von Katja Richert liest Monty Arnold, "Mama Huhn sucht ihr Ei" von Hans-Christian Schmidt liest Ursula Illert, "Rübchen wird Osterhase" von Heinz Brand liest Robert Missler - Lesung: "Sechs Freunde für den Osterhasen" (Oetinger Audio)

"Auf Samtpfoten. Die schönsten Katzengeschichten", ausgesucht und bearbeitet von Heinz Janisch (Gekürzte Lesung),  Regie: Frank Gustavus, Schnitt und Musik: Tobias Leluschko, Aufnahme und Mastering: Kay Poppe, Studio: fx:one Audio Produktionen - Wo haben die Katzen das Schnurren gelernt? Kommt das Glück auf Samtpfoten daher? Und weshalb sind Hund und Katz nicht gut aufeinander zu sprechen? Die schönsten Geschichten und Gedichte von Kätzchen, Katzen und Katern sind in diesem Haushörbuch für die ganze Familie versammelt und von Heinz Janisch erfrischend neu nacherzählt. Mit Gedichten von Wilhelm Busch, Georg Christian Dieffenbach, Heinz Janisch, Joachim Ringelnatz, Eduard Mörike und Oscar Wilde und Märchen aus aller Welt - mit den Sprechern: Monty Arnold, Dagmar Dreke und Peter Weis - Lesung der Geschichten: "Meine Katze" und "Die Katze in meinem Garten" von Heinz Janisch, "Der gestiefelte Kater" von Charles Perrault, "Hund und Katze" von Wilhelm Busch, "Mahlzeit" (Volksweise), "Der Kater und der Sperling" (Märchen aus Nordamerika), "Der Fuchs und die Katze" (Gebrüder Grimm), "Mausefallen-Sprüchlein" (Eduard von Mörike) (Oetinger Audio)

"Der große Jahreszeitenschatz" - mit den Vorlesern: Ursula Illert, Peter Kaempfe, Uta Dänekamp, Simon Jäger, Sabine Bohlmann und Monty Arnold, Musik: Kay Poppe, Sprachproduktion: fx:one Audio-Produktionen - Vier Jahreszeiten, ein Familienschatz! In diesem bunten Geschichten- und Liederschatz findet sich das ganze Jahr über Lustiges und Beliebtes zum Vorlesen oder gemeinsamen Singen. Mit einem Kapitel für jede Jahreszeit und Extra-Kapiteln zu Ostern und Weihnachten. Für jedes Alter, für jede Gelegenheit und eigentlich für immer. Ein umfangreiches Hausbuch für Familie, Kita und Grundschule mit Vorlesegeschichten für jede Jahreszeit, beliebten und neuen Gedichten und Liedern von Anja Fröhlich, Ursel Scheffler, Maja von Vogel, Cornelia Funke, Andrea Schütze, Katja Reider, Theodor Fontane, Mareike Brombacher, Antonia Michaelis, Marliese Arold, Joachim Ringelnatz, Katja Ludwig, Usch Luhn, Christian Morgenstern, Petra Kummermehr, Petra Maria Schmitt, Rüdiger Bertram, Theodor Storm, Paul Maar, Ann-Katrin Heger, Jan David Talleur, Wilhelm Busch, Anne Ameling, Maren von Klitzing, Barbara Rose, Petra Steckelmann und Christine Nöstlinger - Lesung: "Rotkehlchen" von Wilhelm Busch, "Der doppelte Weihnachtsmann" von Paul Maar (Oetinger)

Rollenspiel / Software

"Neverwinter: Tomb of Annihilation" - 9 Jahre nach "Neverwinter Nights - Extension 2" folgen wir der neuen Storyline von "Dungeons & Dragons" und Volo in die Dschungel von Chult, um exotische Untiere zu jagen. 
Rolle: Volothamp Geddarm, Erzähler (Altagram) - http://www.arcgames.com/en/games/xbox/neverwinter/news

“Atlas: Guardians of the Galaxy ... IN LEGO!” - Regie: Martin Sabel, Sprachproduktion: Synthesis
mit den Sprechern: Jennifer Böttcher (Captain Marven / Gamora / Wasp), Daniel Welbat (Drax / Ronan The Accuser / Thor), Kai Henrik Möller (Groot / Groot Big / Groot Small / Attuma / Card Player / Old West Civilian Male 2), Monty Arnold (Rocket Raccoon / Arnim Zola / M.O.R.D.O.K.), Philipp Baltus (Horuz / Hydra Goon B / Hydra Soldier 2 / Spider-Man Miguel 2999),  Wolfgang Berger (Hulk / Bruce Banner / Hydra Goon A / Hydra Soldier 1 / Black Knight Percy), Timo Kinzel (Captain America / Wild West Captain America / Iron Fist / Star-Lord), Marios Gavrilis (Daredevi / Iron Man / Mordo / Tony Stark), Michael Che Koch (Dr. Strange / Ego / Triton), Mario Grete (Nick Fury), Achim Buch (Klaw), André Beyer (Alarm / Red Guardian / Surtur), Andreas Otto (Black Bolt / Black Panther / Luke Cage / Pharaoh), Carsten Wilhelm (Civilian / Spider-Man Noir), Dagmar Dreke (Medusa 7 Nova Prime / Ravonna / Terminatrix), Eva Michaelis (Darkstar / Enchantress / She-Hulk), Franziska Friede (Crystal / Gwenpool), Gordon Piedesack (Jolly Jonah Jameson / Kingpin / Maximus), Hanns Jörg Krumpholz (Doctor Octopus / Green Goblin 2099 / Kang / Kang Baby / Kang Old)), Jens Wesemann (Cosmo / Wong), Joscha Fischer-Antze (Korvac / Supreme Intelligence), Leonie Dubuc (Arizona Annie / Thor Jane Foster / White Tiger), Manuela Bäcker (Spider-Gwen), Martin Sabel (Loki / Stingray), Michael Bideller (Giant-Man / The Presence), Ole Jacobsen (Crimson Dynamo / Egypt Cicvilian / The Red King / Heimdall), Thomas Fitschen (Baron Zemo / Black Knight Garrett / Captain Avalon / Security Guard), Tobias Diakow (Egyptian Olive / Kid Colt / Spider-Man / Steel Serpent), Vanida Karun (Eliza / Ms. Marvel)
Begleite die “Guardians of the Galaxy” auf einer Mission durch das Weltall. Spiele als Star Lord, Rocket Raccoon, Gamora, Drax und schalte Groot frei, indem du Schätze und Ausrüstungsgegenstände einsammelst, die du brauchst, um den bösen Ronan zu enthüllen und die Galaxie zu retten.
- Rollen: Rocket Raccoon / Arnim Zola / M.O.R.D.O.K. (Warner Bros. Entertainment Inc.)

"Dungeons 3" für PC, Xbox One und Playstation 4 - Sprachproduktion: Toneworx
mit den Sprechern: Monty Arnold, Ben Hecker, Christine Pappert, Holger Löwenberg, Ingo Abel, Jens Wendland, Jürgen Holdorf u.a.
Im dritten Teil der deutschen Dungeon-Keeper-Hommage hat der Dungeon Lord die drei Fraktionen Horde, Untote und Dämonen vereint, als Leutnant führt die Dunkelelfin Thalya die Truppen gegen das Gute in die Schlacht. 20 Missionen mit 20 Stunden Gameplay sorgen für helles Entzücken, außerdem erwartet ein neuer Koop-Modus zwei böse Strategen. Für Wiederspielwert und Abwechslung sorgen zufällig generierte Level. Der Release auf Xbox One ist für die Dungeons-Serie eine Premiere.
- Rolle: Erzähler (Realmforge / Kalypso Media) - Erklärvideo unter www.gamepro.de/videos/dungeons-3-release-termin-beta-start-und-zugang-neuer-gameplay-trailer,94457.html

"Dungeons 3 AddOn 1" - Tonmeister: Chris Albert, Schnitt: Kai Schmitz, Regie: Marian Denefleh, Sprachproduktion: Toneworx
mit den Sprechern: Monty Arnold (Narrator), Ruth Rockenschaub (Fairy Godmother), Robin Brosch (King evil), Christine Pappert (Protagonist evil)
Das kleine Abenteuer hat die Überschrift "Force Riot Points". - Rolle: Narrator (Kalypso Media Digital)

"Dungeons 3 AddOn 2" - Sprachproduktion: Toneworx
mit den Sprechern: Monty Arnold (Narrator), Wolf Frass (Admiral Overproud), Christiane Pappert (Protagonist Evil) - Rolle: Narrator (Kalypso Media Digital)

"South Park™ - The Fractured But Whole™" / "South Park™ - Die rektakuläre Zerreißprobe™" (PlayStation 4, Xbox One, Microsoft Windows), Regie Hamburg: Georg Hach, Schnitt Hamburg: Gerald Arend, Sprachproduktion: FFS (München) / Toneworx (Hamburg) - mit den Sprechern: Jan Makino (Kyle Broflovski), Jörg Stuttmann (Eric Cartman), Benedikt Weber (Stan Marsh), Sabine Bohlmann (Kenny McCormick), Dominik Auer (Token Black), Daniel Krause (Timmy Burch / Clyde Donovan), Monty Arnold (Canadian Man / Chaos Mexican C / Jimmy's Dad / Mike Meckowski / Night Male Townsperson / Skeeter / Nelson / DMobile Worker A / Random Enemy B), Anni Hinz (Kindergartner Girl H / Porcupiney / Porsche / Red / Woodpeckery / Young Woman B), Michael Grimm (Mephisto / Mephistopip), Rebecca Büttner (Nurse A / Rainsins Girl C / Woman M / Young Woman A / Female Diner A / Female Receptionist), Lo Rivera (Kindergartner Girl G / Nichole / Unplanned Parenthood Nurse / Woman O / Black Woman / Female Shub Victim A), Deborah Mock (Computer / Vamp Girl A / Wendy's Mom / Druk Adult Female A / Female Townsperson / Woman), Robin Brosch (Narrator + Batch 05 / Nichole's Dad / Night Male Townsperson C / Old Person in Wheelchair B / Meth Addict / Beavery + Batch 06), Kay-Uwe Eiserbeck (Boy A / Janitor / Security Guard B / Beary + Batch 06 + 6), Gosta Liptow (Jesus / Pete / Pimp A / Mobile Employee / Bandage Face Guy C / Detective Hopkins) u.a.m.
"South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" ist das das Sequel von "South Park: Der Stab der Wahrheit". Der Spieler schlüpft in die Rolle des "Neuen" in der Nachbarschaft, der  Freundschaft mit Eric Cartman, Kyle, Stan, Kenny und den anderen schließen will. Da die Kriminalität im Städtchen South Park besorgniserregende Ausmaße angenommen hat, ruft Cartman eine Gruppe von Superhelden ins Leben, die Coon & Friends - mit sich selbst als Anführer Coon. - Rollen: Canadian Man / Chaos Mexican C / Jimmy's Dad / Mike Meckowski / Night Male Townsperson / Skeeter / Nelson / DMobile Worker A / Random Enemy B (Ubisoft)

"League Of Legends - LOL Mechs v.s Minions Radio Drama" mit den Sprechern: Angela Quast, Anne Moll, Ben O. Bömkes, Ben Münchow, Bertram Hiese,  Celine Fontagnes, Christine Kutschera, Christos Topulos, Daniel Welbat, Eckart Dux, Monty Arnold, Erik Schäffler, Eva Weissmann, Fraciska Friede, Jan-David Rönfeld, Jesse Grimm, Joschy Peters, Josephine Schmidt, Julia Fölster, Jürgen Holdorf, Kerstin Draeger, Mike Olsowski, Ole Jacobsen, Robin Brosch, Sonja Szylowicki, Stephanie Kirchberger, Till Huster, Wolfgang Berger u.v.a.m.
- Rolle: Minion Boss

Fernsehen

"Crazy Wheels - Abgefahren und durchgedreht" - Clipshow, Produktion: Goldene Zeiten TV für Nitro, Moderation: Miriam Höller, Texte und Sprecher: Monty Arnold, Set-Aufnahmeleitung: Milorad Pavlovic, Regie der Sprachaufnahmen und Postproduction: Axel Mackenrott
Nitro-Presseinfo: "Maschinen crashen, Autos verheizen, Stunts fabrizieren, Stürze provozieren - genau das Richtige für große Jungs und echte Kerle. In dreizehn Folgen dreht sich alles um verrückte Vehikel, Crashpiloten und Hobby-Stuntmänner, die sich vor nichts und niemandem fürchten. Monty Arnold, bekannt als die lustige Stimme aus 'Upps! Die Pannenshow' liefert die witzigen Kommentare, die die Amateur-Videos aus der ganzen Welt zu einem Fest machen. Da können sich die Zuschauer schon jetzt auf abgefahrene Sprüche freuen. Die feuert auch Moderatorin Miriam Höller ab, die als Stuntfrau die ein oder andere wissenswerte Anekdote aus ihrem Berufsalltag zum Besten gibt. Sie stellt die wildesten und unglaublichsten Situationen vor, die auf Rädern jeglicher Couleur passieren können. Ob Autos, Motorräder, Fahrräder oder Roller - hier ist alles dabei." (mehr dazu bei nitro-tv.de)
Wenn's nach mir gegangen wäre, hätte die Serie "The Rowdy Magazine" geheißen. Tja, die eigenen Witze sind einfach immer die besten ... - Autor und Sprecher der Kommentare (Nitro)

"Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen", 6teiliges Best-Of der TV-Reihe "Die Comedy-Falle" - "Die Comedy-Falle" war eine von Kai Pflaume moderierte, zweistündige SAT.1-Comedyshow nach dem Prinzip der Versteckten Kamera. Aus den 120 Fällen / Fallen aus 29 Folgen von 2005-10 ist dies ein Best Of. - Mit den Fallenstellern Didi Hallervorden, Guido Cantz, Mark Keller, Simon Gosejohann, Ingo Oschmann, Janine Kunze, Uschi Glas, Hans Werner Olm, Kai Pflaume, Jeanette Biedermann, Thomas Heinze u.a. sowie den Kommentatoren Jochen Bendel, Lisa Feller, Joey Heindle, Benjamin Tewaag, Zack Michalowski, Konny Reimann, Thorsten Legat - Rolle: Off-Sprecher (der Texte von Tilo Behn und Eve Hanel) in den Zuspielern (SAT.1 / Constantin Entertainment GmbH)

Buch / Anthologie

"Driving Home For Christmas"  Immer wieder Weihnachten mit der buckligen Verwandtschaft, rororo-Taschenbuch von Dietmar Bittrich (Hg.) - Sind sie das etwa schon wieder? Tatsächlich! Unsere sabbelnde Cousine, die bissige Schwägerin, der trinkfeste Onkel ebenso wie der wortkarge Schwiegervater, die pubertierenden Nichten und Neffen und weitere bejammernswerte Mitglieder unserer Patchwork-Familie. Sie wollen feiern. Sie wollen satt werden auf unsere Kosten. Sie wollen unsere Vorräte plündern. Und sie haben richtig Zeit mitgebracht! Wie können wir sie vergraulen? Wie werden wir sie wieder los? Leidgeprüfte Autoren berichten: Tobias Haberl, Paul Bokowski, Sandra Girod, Sören Sieg, André Herrmann, Sebastian Schnoy, Judith Luig, Helmut Maaß, Michael Schweer, Käthe Lachmann, Matthias Gretzschel, Hilmar Klute, Katrin Seddig, Tillmann Prüfer, Stefan Stutz, Kathrin Weßling, Maximilian Reich, Sven Kummereincke, Emily Philippi, Monty Arnold, Kirsten Fuchs und Dietmar Bittrich - Textbeitrag: "Stille Nacht auf der Autobahn" (Erscheint im Oktober) (Rowohlt)

Internet-Serie

"Hooray For Hollywood - Ein Filmsofa", Serie von Monty Arnold mit Monty Arnold und Thomy Kessler, Kamera und Postproduction: Christian Grundey 
Zwei Nerds lesen mit verteilten Rollen aus großen und weniger großartigen Drehbüchern, die einer der beiden ausgesucht hat. Legendäres wie "Citizen Kane" oder "Der Fremde im Zug" findet ebenso statt wie Roger-Corman-Trash oder Verstörendes aus dem Serienfernsehen. (Youtube)

"Der ComicTalk" - Internet-Diskussionsrunde von Carsten Meissner und Flora Jörgens - Nach einer längeren Pause macht eine Kooperation zwischen aufgezeichnet.tv und dem Online-Sender Massengeschmack-TV es möglich, dass sich Hella von Sinnen jetzt regelmäßig mit illustren und kompetenten Gesprächspartnern über Lesenswertes aus der Welt der Comics und Graphic Novels austauschen wird. Ähnlich wie beim "Literarischen Quartett" empfangen sie und der Massengeschmack-TV-Moderator Volker Robrahn wechselnde Gäste, die im Vorfeld die Bücher schon gelesen und sich eine Meinung gebildet haben. 
Folge 6 hat besonders hohe Klickzahlen, denn: "Tolle Zeichnungen, aber ...?!? Über 'Drifter', die SF-Serie des deutschen Zeichners Nic Klein, wird erbittert von Hella, Volker und dem Comicstar Olivia Vieweg gestritten. Und warum der Comedian Monty Arnold sogar richtig in Rage gerät, seht Ihr hier im kompletten Talk dazu." (FB-Infotext).
"Du machst das ganz wunderbar!" lobte Ralf König mein "erbittertes" Befolgen der Reich-Ranicki-Forderung "Deutlichkeit ist die Höflichkeit des Kritikers". Ähnlich leidenschaftlich sprechen wir auch über "Locke & Key: Willkommen in Lovecraft" von Joe Hill, Gabriel Rodriguez und Reinhard Schweizer, "Esthers Tagebücher" (1) von Riad Sattouf, "Valerian und Veronique": "Das Reich der 1.000 Planeten" und "Botschafter der Schatten" von Pierre Christin (Autor) und Jean-Claude Mézières (Zeichner). (aufgezeichnet.tv / Massengeschmack-TV)

"FILMSTADT – eine Dokumentation" (70 Min) - Ein Dennis Albrecht Film
FILMSTADT ist die längste unabhängig produzierte InternetSerie in Deutschland und erzählte in 360 Minuten fiktive Anekdoten aus der Film- und Fernsehbranche (zu finden auf unsereserien.de). Die Produktionszeit betrug mehr als 5 Jahre. Das Format lief u.a. auf dem Filmfest Hamburg. An originalen Drehorten wurde die Serie mit privaten Geldern produziert, in Kinos, die es inzwischen nicht mehr gibt, in der letzten Videothek der Stadt und in den Bendestorf-Studios, die dem Bagger zum Opfer fielen. Die Serienmacher blicken noch einmal auf diese Drehorte und auf diese bewegte Zeit zurück. Sie fragen ihre Schauspieler und ihre Stargäste nach den Hintergründen der Serie - und diese Geschichten sind nicht erfunden. So erzählt Monty Arnold zum Beispiel von der Gründung des Quatsch Comedy Clubs und wir dürfen Frank Zander oder Heiner Lauterbach bei ihrer Auftritten zuschauen. Die SerienMacher befragen aber auch Experten und bemühen sich um eine Einschätzung ihrer Arbeit.

Werbekampagnen

arte Online-Angebot - Popp Feinkost ("Deutschland sucht den Grillwetterfrosch")

2016

Feature

„Goebbels, Netzer, Moers und ich: Mönchengladbach – ein Heimatportrait“, WDR 3 Kulturfeature von Stefan Zednik, Technische Realisation: Jürgen Glosemeyer, Redaktion: Dorothea Runge, Casting: Jörg Kernbach - mit Hanns Jörg Krumpholz und Claudia Hübbecker sowie Felix von Manteuffel (Autor), Jona Mues (Joseph Goebbels), Monty Arnold (Walter Moers und seine Geschöpfe), Peter Nottmeier (Günther Netzer), Klaus Dieter Mund (Georg Schneider) – Der Begriff „Heimat“ gilt seit langem als zweifelhaft, ja anrüchig. Dahinter verbirgt sich eine diffuse kollektive Emotion. Eine Stadt mag eine Ansammlung von Gebäuden sein, ihr Charakter jedoch bildet sich auch durch die Menschen, die in ihr leben. Läßt sich dieser Charakter aus dem Blickwinkel ihrer berühmtesten Söhne beschreiben? Anhand dreier solcher Söhne Mönchengladbachs, die alle ihre Kindheit und Jugend dort verbrachten und die Bereiche Politik, Sport und Literatur vertreten, entwirft der Autor eine Skizze dieser Stadt. Ergänzt wird sie durch den international bekannten Künstler Georg Schneider, der nicht nur heute dort lebt, sondern sich in seiner unorthodoxen Arbeit auch intensiv mit seiner Heimat auseinandersetzt. – Rollen: Walter Moers, der alte Sack, Pfleger, Hildengunst von Mythenmetz, Erzähler – Ursendung: WDR 3, 20.2.2016

Synchron

"Bon Bini Holland" (NL 2015), Buch: Reint Schölvinck, Ernst Gonlag und Jandino Asporaat, Musik: Sizzer Amsterdam, Kamera: Joris Kerbosch, Maske: Evalotte Oosterop, Schnitt: Elsbeth Kasteel, Regie: Jelle de Jonge; Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg - Tonmeister: Lennart Götzen, Jonathan Frieden; Dialogregie: Johannes Semm, Patrick Bach, Angelika Scharf - mit den Sprechern Monty Arnold (Jandino Asporaat - Robertico Florentina / Judeska / Sidney Portier / Gerrie / Rajhesh), Julia Casper (Liliana de Vries - Noëlla), Kai Henrik Möller (Dennis Rudge - Ken Maduro), Patrick Bach (Sergio IJssel - Norwin / Noltie), Robert Kutulla (Teun Kuilboer - Patrick van Zuydewijn), Walter Wigand (Hans Dagelet - Eddie Velasquez), Johannes Semm (Phi Nguyen - Ping Ping), Jens Wendland (Alpha Oumar Barry - Kofi), Katja Brügger (Lone van Roosendaal - Sylvia Maduro), Michael Bideller (Martin van Waardenberg - Arbeitsvermittler), Erik Schäffler (Jörgen Raymann - Priester), Anna Kumosiak (Fem Petraeus - Rezeptionistin), Jürgen Holdorf (Henry Florentina), Elga Schütz (Cleo Florentina), Manfred Liptow (Ursul de Geer - Mr. Van Vleuten), Tanja Dohse (Cynthia Abma - Mrs. Van Vleuten), Flemming Stein (Humberto Tan als er selbst), Peter Weis (älterer Herr), Mark Seidenberg (Kunde im Restaurant) - Die schwarzen Endzwanziger Robertico und Norwin sind zwei Taugenichtse, die in Curaçao wohlhabende Touristen ausnehmen: sie brechen in leerstehende Villen ein und vermieten sie gegen Vorauszahlung. Das Ganze nennt sich „Bon Bini Bungalows“. Als sie auf diese Weise die Verwüstung eines Mafia-Anwesens verschulden, muß Robertico vor dem zornigen Bewohner, dem Mobster Eddie Velasquez, fliehen. Er kommt bei seiner schrillen Tante Judeska in Rotterdam unter. Sie arbeitet in einem Hähnchen-Fast-Food Restaurant, hat ein loses Mundwerk und behandelt ihre Mitmenschen sehr schlecht – Robertico ist da keine Ausnahme. Da sie den jungen Mann nicht gratis in ihrer kleinen Mietwohnung aufnehmen will, muß er sich einen Job suchen. Und den findet er ausgerechnet in ihrem Lokal. Als Robertico den Namen eines schwerreichen Industriellen aufschnappt – Ken Maduro -, beschließt er, sein betrügerisches Talent an ihm auszuprobieren. Von ihm hofft er die Summe ergaunern zu können, um Eddie zufriedenzustellen. Er gewinnt tatsächlich das Vertrauen von Mr. Maduro und versucht, ihn als Investor für sein windiges Bungalowprojekt in Curaçao zu ködern. Robertico trifft im Haus des Industriellen ein hübsches Mädchen wieder, das ihm schon in Curacao begegnet ist: Maduros Tochter Noëlla. Er wetteifert um ihre Gunst mit ihrem Freund Patrick, der zu Maduros Beratern gehört. Patrick ist noch aus einem anderen Grund eifersüchtig: er will Mr. Maduro mit einem großen Deal mit chinesischen Geschäftsleuten imponieren. Dummerweise ist sein Chef von der Bon-Bini-Idee weitaus mehr begeistert. Patrick ahnt (und hofft), dass an dem Bungalow-Geschäft etwas faul sein könnte und fordert von Robertico Grundbuchauszüge, die die Seriosität des Investments belegen. Robertico setzt sich mit Norwin in Curacao in Verbindung und bittet ihn, seine Beziehungen spielen lassen, um an die nötigen Papiere zu kommen. Das gelingt, aber dummerweise taucht Norwin persönlich in Rotterdam auf und will an dem Geschäft beteiligt werden. Inzwischen wird Robertico, der Maduro persönlich schätzt und sich in Noëlla verliebt hat, von Gewissensbissen geplagt. Zu allem Übel erscheint auch noch der vor Wut rasende Eddie Velasquez in Holland ... - "Bon Bini Holland" ist eine durchgeknallte Klamotte, in der der Hauptdarsteller Jandino Asporaat noch in zahlreichen Nebenrollen zu sehen ist, auch in weiblichen. Seine Synchronisation gab mir die Möglichkeit, zu meiner kabarettistischen Mehrstimmigkeit zurückzukehren. - Autor dt. Dialogbuch, Rollen: Robertico (Hauptrolle) sowie Judeska, Sidney Portier, Gerrie, Rajhesh (Netflix)

"Barry", USA 2016 (114 min.), Biopic über Barack Obamas frühe Jahre, Musik: Daniel Bensi, Kostümbild: Amela Baksic, Saunder Jurriaans, Buch: Adam Mansbach, Regie: Vikram Gandhi, dt. Dialogbuch: Monty Arnold, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg - mit den Sprechern Jesse Grimm (Barry: Devon Terrell), Melanie Isakowitz (Charlotte: Anya Taylor-Joy), Tobias Schmidt (PJ: Jason Mitchell), Jacob Weigert (Saleem: Avi Nash), Tina Eschmann (Ann Dunham: Ashley Judd), Achim Buch (Bill Baughman: Linus Roache / Stimme von Baracks Vater), Tanja Dohse (Kathy Baughman: Jenna Elfman), Johannes Semm (Will: Ellar Coltrane), Rasmus Borowski (Thad: Sawyer Pierce), Daniel Schütter (Ali: Eric Berryman), Daniel Welbat (Andre: Ralph Rodriguez), Katharina von Keller (Denise: Markita Prescott / Tina: Tessa Albertson), Frank Logeman (Rameek: Fab 5 Freddy / Fred. Souleymane Sy Savane), Jan-David Rönfeldt (Prediger: Nashawn Kearse / Eda: Brandon Bermeo), Patrick Bach (Ephraim: Chukwudi Iwuji / Buchhändler), Michael Bideller (Prof. Gray: John Benjamin Hickey / Eddie: Danny Hoch), Erik Schäffler (James Boggs: Robert McKay) u.a. -
Wir schreiben das Jahr 1981. Der 22jährige Barry (Devon Terrell) ist der Sohn eines Kenianers und einer weißen Amerikanerin. Seinen Vater kennt er kaum, da dieser die Familie früh verlassen hat. Obama sr. hat Barry geschrieben und ihn zu sich nach Afrika eingeladen. Barry nimmt sich vor, ihm bald zu antworten. Barry kommt nach New York, um an der Columbia University zu studieren, nachdem er zuvor in Honolulu, Jakarta und Kalifornien gelebt hat. Er kommt bei Will (Ellar Coltrane) unter, einem weißen Studenten in einer vorwiegend schwarzen Nachbarschaft. Barry entpuppt sich als talentierter Basketballer. Mit PJ (Jason Mitchell), einem der Sportler aus dem Viertel, freundet er sich an. PJ wohnt in einer heruntergekommenen Siedlung, einem städtischen Wohnprojekt. Er nennt Barry „Unsichtbarer“ – nach dem gesellschaftspolitischen Roman „Der unsichtbare Mann“ von Ralph Ellison, bei dessen Lektüre er Barry erstmals wahrnahm. PJ ist fest entschlossen, sein Studium zum gesellschaftlichen Aufstieg und zu Erwerb großen Reichtums zu nutzen. Barry fühlt sich weder unter seinen Sportsfreunden noch im Kreise seiner Kommilitonen wirklich heimisch, empfindet sich als kulturell entwurzelt. Auch als sich zwischen ihm und seiner weißen Mitschülerin Charlotte (Anya Taylor-Joy) ein Liebesverhältnis entwickelt, fühlt er sich auf der Suche. Auf einer Party, zu der ihn PJ mitnimmt, stellt er fest, dass er sich weder der schwarzen noch der weißen Szene richtig zugehörig fühlt. Die hasserfüllten Reden der schwarzen Aktivisten stoßen ihn eher ab. Barry kann sich nicht entschließen, Charlottes Eltern (und Jenna Elfman) zu Thanksgiving zu besuchen, obwohl diese sich das sehnlichst wüscht. Als er Charlottes Eltern bei einem Abendessen im Yale-Club kennenlernt, zerstreuen sich seine Befürchtungen. Charlotte wiederum versteht sich gut mit Ann (Ashley Judd), Barrys Mutter, die die die beiden überraschend besucht. Am Tag, als Barry Charlotte zur Hochzeit ihrer Schwester begleitet, erfährt er telefonisch, dass sein Vater gestorben ist. Barrys Brief an ihn ist eben fertig geworden, aber er hat ihn noch nicht angeschickt. Auf der Hochzeitsfeier fügt sich Barry in die Erkenntnis, dass seine Beziehung zu Charlotte keine Zukunft hat.
- Autor dt. Dialogbuch (Netflix)

»Magi: Adventure of Sinbad«
, Japan. Trickserie (2013) von Shinobu Ohtaka und Yoshifumi Ohtera nach dem achtbändigen Prequel-Manga-Ableger, dt. Dialogbuch: Monty Arnold, Sprachproduktion: CSC-Studio Hamburg, mit den Sprechern: Patrick Bach (Sinbad), Christian Rudolf (Badr), Kristina Von Weltzien (Esra), Johannes Semm (Hinahoho), Benjamin Stolz (Jafa), Detlef Tams (Mahad / Rametoto), Tobias Schmidt (Mystras), Rasmus Borowski (Vittel), Flemming Stein (Yunan), Martin Sabel (Baal), Martin May (Barbarossa / Regierungsvertreter), Kai Henrik Möller (Barkak), Volker Hanisch (Darios Leoxses), Daniel Welbat (Darius), Jacob Weigert (Drakon), Nadine Schreier (Falan / Mädchen #1), Robert Missler (Harun / König Rashid), Jürgen Holdorf (Hinahohos Vater), Nina Witt (Kellnerin), Nina Witt (Kikiriku), Jenny Maria Meyer (Mädchen #2), Arlette Stanschus (Mädchen #3), Dagmar Dreke (Mira Dianos Artemina), Franciska Friede (Pipirika), Tanja Dohse (Rurumu / Seredine), Nils Rieke (Valefor) - Lange bevor er den Thron von Sindria erklommen hat lebt Sinbad zusammen mit seinem Vater Badr und seiner Mutter Esra im Reich Parthevia. Beim Krieg gegen das »Reim«-Reich verliert er seinen Vater.  Die nächsten Jahre verbringt er damit, sich um die Sorgen seiner Dorfbewohner und um seine kranke Mutter zu kümmern – bis er auf den mysteriösen Yunan trifft. Er begibt sich auf seine Heldenreise, die ihn zum Oberhaupt von Sindria machen wird. - Autor dt. Dialogbuch (Netflix)

"Sirf Tum"
(Indien 1999), Kamera: Thangar Bachan, Schnitt: Waman Bhonsle, Musik: Nadeem-Shravan, Buch: Agathian und Anees Bazmee, Regie: Agathian, Produzent: Boney Kapoor; Deutsches Dialogbuch: Monty Arnold, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg mit den Sprechern: Rasmus Borowski (Sanjay Kapoor - Deepak), Franciska Friede (Priya Gill - Aarti), Christine Stichler (Sushmita Sen - Neha), Clemens Gerhard (Mohnish Behl - Ranjit), Robert Missler (Johnny Lever - Niranjan), Kai Henrik Möller (Kader Khan - Ladenbesitzer), Jenny Maria Meyer (Jaya Bhattacharya - Jency), Janika Jira (Shagufta Ali - Bharti), Christos Topulos (Tej Sapru - Nirmal), Jörg Hengstler (Jackie Shroff - Rikschafahrer Pritam), Ole Pfennig (Salman Khan - Prem), Philipp Draeger (Ladenjunge Jahudi), Ela Nitzsche (Shobha Khote - Putzfrau), Michael Bideller (Raju), Wolfgang Riehm (Deepaks Chef), Patrick Bach (Gurdas Maan als er selbst), ferner: Dagmar Dreke, Peter Weis, Florentine Draeger, Achim Buch, Flemming Stein, Walter Wigand, Christian Rudolf, Klaus Dittmann, Markus Just, Kerstin Dreager, Linda Fölster, Timo Kinzel - Der gutmütige Deepak Rai (Sanjay Kapoor) gelangt in den Besitz einer Tasche, in der sich die Ausbildungsunterlagen eines Mädchens namens Aarti (Priya Gill) befinden. Er schickt sie ihr zurück, und es beginnt eine Brieffreundschaft. Obwohl sich die beiden nie begegnet sind, empfinden sie eine starke Zuneigung füreinander. Aarti lebt bei ihrer Schwester Bathi (Shagufta Ali) und deren Mann Nirmal (Tej Sapru) und wünscht sich mehr Unabhängigkeit. Deshalb fährt sie häufig nach Delhi und führt Bewerbungsgespräche – ohne Erfolg. Während Nirmal der Meinung ist, Aarti sollte aus wirtschaftlichen Erwägungen den Geschäftsmann Prem (Salman Khan in einer "special appearance") heiraten, hat Barthi einen romantischeren Standpunkt und unterstützt Aarti. Diese will auf den geheimnisvollen Deepak warten. Aarti macht sich in Delhi auf die Suche nach Deepak, von dem sie nicht einmal ein Foto besitzt. Inzwischen zeigt die attraktive Neha (Sushmita Sen), Deepaks neue Chefin, Interesse an ihm. Ein Poststreik und Deepaks häufige Ortswechsel erschweren die gegenseitige Suche. Doch beide sind entschlossen, einander zu finden und zu heiraten. (deutsche Fassung von 171 auf 124 Minuten gekürzt) - Autor dt. Dialogbuch (Zee.One)

„Brahman Naman“  / „Brahman“, Bollywoodfilm von 2015, Regie: Q (Quashik Mukherjee); Dialogregie: Patrick Back, Ton: Sascha Ebert, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg  – Indien in den 80er Jahren. Naman, ein College-Student aus Bangalore, ist ein passionierter und erfolgreicher Teilnehmer an Quizwettbewerben. Zusammen mit seinen Freunden Ajay, Ramu und Randy vertritt er die Bangalore Universität bei „Quiz Superstar“ in Kalkutta, dem größten Quiz Indiens. Trotz ihrer Erfolge bei solchen Turnieren und der damit verbundenen famosen Allgemeinbildung sind die vier Freunde immer noch Jungfrauen. Ihre Versuche, diesem Mißstand abzuhelfen, sind unbeholfen und vergeblich. Naman schwärmt für die unerreichbare Rita und verachtet die ihn verehrende Ash. Auf der Fahrt zum Quiz in Kalkutta lernt er die selbstbewusste Naina kennen, die sich durch seine Prahlereien nicht beeindrucken läßt. Als sein Team nach einer umstrittenen Entscheidung des Quiz verliert und wegen Fehlverhaltens auch noch von zukünftigen Veranstaltungen ausgeschlossen wird, beginnt Naman, über sich und sein Verhalten nachzudenken – Rolle: Naman (Zee.One)

Yakari“ - Frz. Trickserie von 2005-13 nach der gleichnamigen Comicreihe von Texter André Jobin (Job) und Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) - Dialogbuch: Stefan Eckel, Kerstin Draeger; Dialogregie: Sascha Draeger, Sprachproduktion: Studio Hamburg - mit den Sprechern Mia Diekow (Yakari), Patrick Bach (Kleiner Dachs), Marc Seidenberg (Kleiner Donner), Julia Fölster (Regenbogen), Eberhard Haar (Kühner Blick), Marion von Stengel (Schimmernde Zöpfe), Achim Schülke (Stiller Fels), Wolf Frass (Großer Adler), Peter Weis (Der, der alles weiß), Volker Hanisch (Müder Krieger), Klaus Dittmann (Fettauge), Monty Arnold (Gleithörnchen), Ela Nitzsche (Mrs. Gleithörnchen) u.v.a. – Eines Tages bemerkt der Indianerjunge Yakari, dass er mit Tieren sprechen kann. Auf den daraus folgenden Abenteuern steht ihm sein bester Freund zur Seite, sein Pferd Kleiner Donner. Als Beschützer fungiert sein Totemtier, der Große Adler. Selbstverständlich bleibt Yakari auch mit seinen Mitmenschen in Verbindung. Die Serie hat, wie schon der Comic, das Bestreben, Kindern humanistische Werte, die nordamerikanische Tierwelt und die Liebe zur Natur zu vermitteln. - Rolle: Gleithörnchen (KIKA)

"Popples", US-Animationsserie von 2015, Produktion: Saban Brands / Netflix / Zagtoon - Die Popples helfen Kindern, in dem sie sämtliche hilfreichen Gegenstände aus ihren Beuteln zaubern. Natürlich stellen sie auch allerhand Unsinn an, wenn die Kinder nicht da sind. Müssen sie vor den Gegnern fliehen, springen sie in ihren Beutel und hüpfen schleunigst los. Popples ist eine Serie, in der beliebtes Spielzeug Abenteuer erleben darf: Bubbles, Sunny, Lulu, Izzy und Yikes, die allesamt fröhliche Gesellen sind. - Rolle: Bibliothekar (Folge 123) (Netflix)

"China, IL", US-Cartoonserie von 2008-15 von Brad McNeely. Sprachproduktion: CSC-Studio Hamburg, Regie: Marlene Opitz, Johannes Semm - Die Brüder Frank und Steve Smith unterrichten Geschichte an der University of China in Illinois. Diese Einrichtung gilt als schlechteste Uni Amerikas. Frank und Steve versehen ihren Dienst entsprechend unbeschwert, treiben allerlei Unfug mit ihrer Hilfskraft Pony Merks und dem etwas zurückgebliebenen Studenten Mark „Baby“ Cakes, dem Sohn eines Kollegen. "China, Illinois" steht in der Tradition derber Cartoons für Erwachsene wie "South Park" oder "American Dad". - Rollen in der 3. Staffel: Gouverneur in "Gentlemen's Bet" (# 301), Arsch-Dämon / Jerry Seinfeld in "Best Face Forward" (# 302), Donny in "Crow College" (# 304), Steve Urkel in "Parent's Day" (# 306), Student in "Life Coaches" (# 308) (TNT)

„Bottersnikes And Gumbles“, Australische Animationsserie von 2016, Produktion: 7TWO, Tonmeister. Florian Zauke u.a., Dialogbuch und Regie: Bärbel Hinniger, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg; mit den Bottersnikes-Sprechern Michael Bideller (King), Gerlinde Dillge (Weathers), Holger Umbreit (Smiggles), Robert Missler (Chank), Monty Arnold (Glob), Dagmar Dreke (Snorg), Frank Gustavus (Gubbo) und den Gumbles-Sprechern: Henning Nöhren (Tink), Mia Diekow (Willi), Nadine Schreier (Bounce), Dirk Hardegen (Happi), Arlette Stanschus (Merri / Float), Lotta Doll (Jolli), Jens Wendland (Toot) sowie Johannes Semm  u.a. - Die übellaunigen, nichtsnutzigen Bottersnikes leben unter der Fuchtel ihres sadistischen Monarchen auf einem Schrottplatz im australischen Busch und balgen sich mit den warmherzigen, putzigen und hart arbeitenden Gumbles herum. Diese spielen ihnen manchen bösen Streich. - Knapp 50 Jahre nach ihren ersten Auftritten in den Kinderbüchern von Autor  S. A. Wakefield und Illustrator Desmond Digby gibt es nun eine TV-Version. – Rolle: Glob, ein Bottersnike (Netflix)

„Der kleine Rabe Socke – Die Serie“ (1. Staffel), deutsch-französische 2D-Trickfilmserie nach den Büchern von Nele Moost, Regie: Josselin Ronse, Musik und Songs: Alex Komlew, Lead-Vocals: Ferdinand Kirner und Louis Hofmann, Dialogbuch: Corinna Duemler, Dialogregie: Erik Stappenbeck, Tonmeister: Dimitrios Posukidis, Sprachproduktion: Studio Funk Hamburg, Redaktion: Benjamin Manns (SWR) und Birgit Ponten (NDR) - mit den Sprechern Louis Hofmann (Rabe Socke), Anna Thalbach, Nellie Thalbach, Ulli Smandek (Eddi Bär), Jens Andresen (Wildschwein Stulle), Ranja Bonalana (Fritzi), Tim Kreuer (Schaf Wolle), Monty Arnold (Hase Löffel / Lalo), Gerald Schaale (Herr Hund), Jannik Endemann (Biberjunge Artur), Constantin von Jascheroff (Biberbruder Henry) - Der kleine Rabe Socke ist längst ein erfolgreicher Buch- und Kinoheld, doch er ist unverbesserlich: er klaut seinen Freunden das Spielzeug. Er simuliert Krankheiten, um nicht mithelfen zu müssen. Er spuckt in die Nudelsauce, wenn er meint, zu wenig abzubekommen und im Ausreden erfinden ist er spitze. Will man so einen als Freund?! Unbedingt! Dieser freche Vogel mit der Ringelsocke hat das Herz auf dem rechten Fleck. Egal, was er ausfrisst, er findet Wege, um seine Fehler wieder gut zu machen und lässt seine Freunde dabei nie im Stich. Seine Abenteuerlust steckt an, seine Lebensfreude reißt mit und seine Ideen sind unschlagbar. Der vorlaute kleine Rabe nimmt sich manchmal ziemlich wichtig, merkt aber auch, wenn er zu weit gegangen ist und anderen schadet. Sich anzupassen ist nicht die Sache von Socke, sich bei Missgeschicken zu entschuldigen schon – das macht den Buch- und Kinohelden zum Vorbild. Schauplatz der 12-minütigen Episoden ist der Wald, ein riesiger Abenteuerspielplatz für Socke und seine Freunde mit viel Platz sich auszuprobieren und spielerisch die Kräfte zu messen. - Rolle: Hase Löffel (SWR/NDR/ARD/KIKA)

"World Of Winx" / "Die Welt der Winx", Trickserie (IT 2016), Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg, mit den Sprechern: Jill Schulz (Bloom), Wicki Kalaitzi (Stella), Sarah Riedel (Flora), Inken Baxmeier (Musa), Ann Vielhaben (Tecna), Ilona Brokowski (Layla), Kerstin Draeger (Evans), Jens Wendland (Gomez), Dirk Stollberg (Ace) - Als Späher für die Talent-Show „WOW!“ begeben sich sechs Mädchen auf eine Undercover-Reise rund um die Welt auf der Suche nach talentierten Kindern in Sachen Kunst, Sport, Musik und Wissenschaft. Auf ihrer Mission müssen sie ihre Feen-Identität geheim halten und einen Talent-Dieb schnappen, der seinerseits schon einige talentierte Kinder auf eine geheimnisvolle Insel entführt hat. Bei diesem Ort handelt es sich um das mythische Niemandsland, regiert von einer bösen Königin, die einst die kleine Fee namens Tinker Bell war. Ohne ihren Peter Pan, der nun (doch) erwachsen geworden und über alle Berge ist, hat sich Tinker Bell zu einer fiesen Herrscherin entwickelt, die ihre eigene Allianz aus Verlorenen Kindern  bilden will ... - Autor Dialogbuch (Folgen 111 - 113) (Netflix)

Comic

„Gottes Brot und Teufels Aufstrich“, Graphic Novel im „St. George Herald“ – Es ist schwer vorstellbar, aber wahr: manche Menschen sind nicht einmal in der Lage, schön zu träumen, wenn schon im Wachzustand nicht alles glatt läuft. Von einem solchen handelt die Serie „Gottes Brot und Teufels Aufstrich“. Doch Hoffnung lauert überall: ein kleiner, flugtüchtiger Ratgeber steht unserem Helden zur Seite, obwohl dieser allmählich zu alt für einen imaginären Freund ist. Etwas überrascht von der Verantwortung, die ihm aus dieser Aufgabe erwächst, baut der kleine Begleiter natürlich auch denen einen oder anderen Mist. Zum Beispiel, als er den Ort des Universums heraussuchen soll, dessen Bewohner die beste Laune haben … (blog.montyarnold.de)

Hörspiel

„Der Strudel der flüsternden Sachen“ – Ein Hörspielmärchen von Monty Arnold, Redaktion: Ulla Illerhaus, Regie: Annette Kurth; mit den Sprechern Finn Oleg Schlüter (Knaller alias Hector), Valentin Steffen (Schali alias Anatol), Frauke Poolmann (Knallers Mutter), Ernst August Schepmann (ein alter Hase), Martin Briss (Kokolorosi, der Kleinteilwart), Peter Nottmeier (ein wandernder Buckelgeist), Sascha Nathan (Walpor, der Fuhrmann / Dr. Monroe), Barbara Philipp (Irmgard, die Strickliesel), Tommi Piper (der Zeugmeister) - Zu dumm – gerade, als sein bester Freund Anatol zu besuch ist, wird Hector von seiner Mutter wegen seines unaufgeräumten Zimmers fürchterlich ausgeschimpft. Das ist besonders peinlich, weil sie recht hat. Die beiden Freunde beschließen, zusammen aufzuräumen – doch das ist leichter gesagt als getan. Der Raum ist so vollständig zugemüllt, dass die Möbel kaum noch herausragen. Außerdem hat sich unter dem gewaltigen Haufen aus Klamotten, DVDs, Pizzakartons, Sportsachen und Spielzeug eine Art Tunnelsystem gebildet, in das beide schließlich hinabsteigen, um es zu erkunden. Es ist der Beginn einer fantastischen Reise mit vielen lustigen, teilweise recht gruseligen Begegnungen, an deren Ende ein besonders übler Geselle wartet. - „Der Strudel der flüsternden Sachen“ ist eine Reisegeschichte, die nicht in ferne Länder führt, sondern ins Abenteuer des eigenen Lebens. Die erste Fassung des Skriptes schrieb ich anläßlich eines Mikrofon-Workshops mit Jugendlichen aus dem Ruhrpott. Aus dieser ersten Aufnahme stammt auch der kleine O-Ton. In der Rolle des Kaninchens ist Fritz Schaefer zu hören, der den Kurs organisierte und der sich inzwischen selbst im Hörspielwesen einen Namen macht. - Länge: 42:24 min., Genre: Mystery / Abenteuer - Autor (Ursendung: WDR 5, 16.4.2016)

Array


"Igraine Ohnefurcht"
- Hörspiel nach Cornelia Funke; Regie: Frank Gustavus - mit den Sprechern: Laura Maire (Igraine Ohnefurcht), Julian Greis (Albert), Rainer Strecker (Trauriger Ritter), Monty Arnold (Sisiphus), Peter Kirchberger (Sir Lamorak), Cathleen Gawlich (Melisande / Zauberbuch 1), Klaus Dittmann (Betram), Patrick Bach (Knappe / Zauberbuch 3 / Soldat 2), Frank Gustavus (Zauberbuch 4 / Soldat 3),Christian Rudolf (Rowan Ohneherz), Peter Kaempfe (Osmund / Steinlöwe 1), Wolf Frass (Steinlöwe 2 / Riese Garleff), Jens Wendland (Zauberbuch 2 / Soldat 1), Marianne Bernhardt (Baronin Düsterfels), Christine Pappert (Dame 1), Eva Michaelis (Dame 2), Stephanie Kirchberger (Dame 3) - Auf Burg Bibernell ist wirklich was los! Jeder Stein hat sein Geheimnis, und selbst der Burggraben birgt mehr als nur Wasser mit Entengrütze. Hier wohnt Igraine mit ihrem großen Bruder und ihren Eltern. Zu Igraines Leidwesen beschäftigt sich ihre Familie lieber mit der Zauberei als mit den ritterlichen Pflichten. Igraine möchte nämlich nichts lieber als eine berühmte Ritterin werden! Doch dazu muss sie erst einmal ein richtiges Abenteuer bestehen. Das lässt auch nicht lange auf sich warten: Kurz nach Igraines Geburtstag wird die Burg von Feinden belagert! Ihre Eltern sind leider keine Hilfe, denn durch einen kleinen "Zauber-Unfall" haben sie sich ausgerechnet in Schweine verwandelt. Nun werden Igraines Rittertugenden plötzlich gebraucht, denn Burg und Land sind in Gefahr. Igraine muß losreiten, einem Riesen ein paar Haare abschneiden und Burg Bibernell vor Gilgalad dem Gierigen retten. Dass sie dabei einem echten Ritter begegnet, zählt zu den netteren Überraschungen ... - Rolle: Kater Sisiphus (Oetinger audio)

„Die kleine Hexe" von Otfried Preußler - Live-Musikhörspiel aus dem ZKM Karlsruhe im Rahmen der ARD-Hörspieltage - mit den Sprechern Sonja Stein (kleine Hexe), Monty Arnold (Rabe Abraxas), Gabriele Blum (Kräuterhexe, Knusperhexe / Ehefrau / Pferd / Thomas / Hase), Katja Brügger (Muhme Rumpumpel / Pferd), Dietrich Hollinderbäumer (Oberhexe / Revierförster / Kutscher / Kegelbruder), Alexis Kara (Fuchs / Billiger Jakob / Pfefferkorn / Waldhexe / Hauptmann) und Ilona Schulz (Windhexe / Faschingshexe / Mädchen mit den Papierblumen / Kaninchen / Vroni) - Hörspielbearbeitung und Redaktion: Uta-Maria Heim, Musik: Bernd Keul und Band, Geräuschemacher: Amadeus Bodis, Regieassistenz: Stefan Cordes, Regie: Hans Helge Ott - 1957 eroberte die kleine Hexe zum ersten Mal die Kinderherzen. Sie ist erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen nicht für voll genommen. In diesem Alter sind Hexen auch noch viel zu jung, um bei der alljährlichen Walpurgisnacht mitzufeiern. Aber die kleine Hexe will unbedingt und mischt sich heimlich unters Partyvolk. Leider wird sie dabei von ihrer fiesen Muhme Rumpumpel entdeckt und vor Gericht geschleppt. Das Urteil: Die kleine Hexe muss ein Jahr lang beweisen, dass sie eine "gute" Hexe ist. Erst, wenn sie diese Aufgabe bewältigt hat, darf sie die Walpurgisnacht mitfeiern. Aber ob sie das wirklich schafft? Der Rabe Abraxas erweist sich trotz bester Absichten als schlechter Ratgeber ... - Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel und kindernetz.de/spielraum, Video unter www.ard.de/home/radio/ARD_Hoerspieltage_2016/3254626/index.html - Rolle: Abraxas (SWR/BR/DRadio/hr/NDR/RB/rbb/WDR 2016)

"Jetzt nicht. Später!"
, Kinderhörspiel von Sandra Kunstmann, Musik: Rainer Quade, Technische Realisation: Jürgen Glosemeyer und Barbara Göbel, Regieassistenz: Ellen Versteegen, Regie: Claudia Johanna Leist, Redaktion: Ulla Illerhaus; mit den Sprechern: Jakob Roden (Mattis Schulz), Torben Drube (Finn), Thyra Bonnichsen (Lisa), Monty Arnold (Mike), Justine Hauer (Mutter Schulz), Peter Nottmeier (Vater Schulz) sowie Samy Orfgen, Sascha Tschorn, Rainer Homann, Arved Birnbaum, Camilla Renschke, Nina Vorbrodt, Jacob Tepper, Robert Reuter und Paul Breit - Der zehnjährige Mattis wird ständig von allen auf später vertröstet. Selbst seine Freunde haben ständig Ausreden, sich nicht mit ihm zu verabreden. So tröstet sich Mattis mit Sam, einem erfundenen Hund, mit dem er über alles reden kann, und der auf seinen Füßen liegt, wenn er am Schreibtisch sitzt. Als Mattis wieder einmal von allen versetzt wird, zieht er sich mit Sam in sein Zimmer zurück und zeichnet einen Superhelden. Und ganz plötzlich wird sein Leben sehr turbulent und gar nicht mehr einsam: sein Avatar Mike erwacht zum Leben. - Rolle: Mike (WDR)

"Die Olchis: Gefangen auf der Pirateninsel"
, Hörspiel von Erhard Dietl, Bearbeitung und Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg – Wie bitte? Die Olchis wollen nicht länger Schmuddelfings Touristenmagnet sein? Um die Familie bei Laune zu halten, spendiert ihnen der Bürgermeister kurzerhand eineKreuzfahrt. Doch statt auf dem Kreuzfahrtschiff landen die Olchis als Piraten-Geiseln auf einer Insel mit einem gefährlichen Drachen. Den müssen die Olchis jetzt erst einmal bezwingen! - Ausnahmsweise darf der Olchis bester Freund, der enigmatische Professor Brausewein, mit auf die große Reise. Wer ist dieser Mann? Unser Erzähler drückt es folgendermaßen aus: "Brausewein war ein berühmter Erfinder. Er wohnte drüben in Gammelsberg und hatte sich in einem alten Eisenbahnwaggon ein Labor eingerichtet. Ganz am Ende des Bahnhofs auf einem Abstellgleis. (...) Er war bekanntlich ein Genie und für ein (...) schwieriges Problem sicher der geeignete Mann." – Rolle: Professor Brausewein (Oetinger)

"Die Olchi-Detektive (16): Gefährliche Träume“
, Hörspiel von Erhard Dietl und Barabara Iland-Olschewski, Komposition: Markus Langer, Bearbeitung und Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg – mit den Sprechern Wolf Frass (Erzähler), Peter Weis (Mr. Paddock), Patrick Bach (Dumpy), Christine Pappert (Fritzi Federspiel), Eva Michaelis (Olchi-Junge), Stephanie Kirchberger (Olchi-Mädchen), Monty Arnold (Prof. Brausewein), Peter Kirchberger (Mr. Arthur), Lotta Doll (Linda), Christian Stark (Polizist Henry), Konstantin Graudus (Mr. Bumpercrash), Jürgen Thormann (Dr. Flowergrower), Marianne Bernhardt (Florentine) - Ein mysteriöser Unbekannter versetzt Londons Autofahrer in Schrecken. Er klopft bei den Wagen, die vor einer roten Ampel halten, an die Seitenscheibe und pustet ins offene Fenster einen Staub, der die Fahrer sofort in Tiefschlaf versinken lässt. Wenn sie wieder erwachen, ist ihr Geld weg. Stattdessen finden sie eine Visitenkarte: "Weg mit der Kohle! Lale Lu wünscht süße Träume!" Was hat es damit auf sich? Wer ist diese Lale Lu? Die Olchi-Detektive machen sich ans Werk. – Rolle: Professor Brausewein (Oetinger)

"Der Kinderfresser", Hörspiel von Klaus Strenge (auch Regie und Musik), Ton und Technik: Peter Wieschermann (auch Musik) - mit den Sprechern: Dietmar Bär (Erzähler), Waldemar Kobus (Kinderfresser), Volker Niederfahrenhorst (Frosch im Hals), Noe Marie Vondey (Cilly van Zimt), Christoph Maria Herbst (Harold van Zimt), Markus Maria Profitlich (Knochenschuh), Monty Arnold (Kaffter), Lars Oberhäuser (Gakkola), Nina Vorbrodt (Delia van Zimt / Monsterchen), Jürgen von der Lippe (Hilarius Shimanek), Hella von Sinnen (Gedicht / umfallende Apothekerin / Ansagen im Weltenzoll), Vico Vondey (Lars van Zimt), Peter Wieschermann, Klaus Strenge - Die neunjährige Cilly van Zimt hat Angst vor dem Monster unter ihrem Bett, doch niemand aus ihrer Familie nimmt das ernst. Besonders ihr Vater versucht ihr "diesen Monsterquatsch" auszureden. Das Unvermeidliche nimmt seinen Lauf: eines Nachts kriecht das Monster unter ihrem Bett hervor, schnappt sich die völlig verängstige Cilly und fliegt mit ihr in die dunkle Nacht hinaus. Wie sich bald herausstellt, ist dieser äußerlich recht robuste Kinderfresser ein feinfühliges und äußerst hilfsbereites Geschöpf. Es geht ihm einzig und allein darum, verscheckte Kinder von ihrer Angst zu befreien. Bei dieser Arbeit unterstützen ihn seine rat- und tatkräftigen Kumpane: das Blindenschweinchen, durch das der Kinderfresser überhaupt erst fliegen kann, und der Frosch im Hals, der sich immer falsch verstanden, dafür aber ziemlich ausgenutzt fühlt. Zunächst glauben die Drei, alles wäre wie immer: Sie fliegen mit ihrem Passagier ein wenig durch die Nacht, bestehen übersichtliche Abenteuerchen und liefern ihre Fracht gestärkt, müde und glücklich wieder zu Hause ab. Doch dieses Mal kommt es anders, denn der hinterhältige und gemeingefährliche Hustenmacher entführt Cillys Vater aus der Menschenwelt ...  - Rolle: Kaffter (Lübbe Audio) 

Mit Nina Vorbrodt und Christoph M. Herbst als den Ehegatten van Zimt in Köln.

"Die Grundschul-Superhelden (1): Der Zirkuslöwe", ein Amazon Original Hörspiel, Kinderhörspiel von Florian Lamp und Marco Sumfleth (auch Regie), Ton und Technik: Ansgar Döbertin, Produktion: Lamp und Sumfleth Entertainment GmbH - mit den Sprechern: Peter Kaempfe (Erzähler), Christine Pappert (Jonas), Sina Ferraro (Finn), Simone Pahl (Caro), Merete Brettschneider (Anna), Julian Greis (Chat), Jodie Ahlborn (Frau Kleinitz), Hans Schernthaner (Direktor Dobermeier), Karsten Stiers (Kommissar Lorenz), Michael Lott (Metzger, Onkel von Jonas), Laura Sumfleth (Schülerin Paula), Monty Arnold (Clown Geronimo), Robert Missler (Hausmeister Erwin Maulhart / Zirkusdirektor Lampini)
Große Aufregung an der Bärbel-Rapunzel-Grundschule. Aus dem benachbarten Zirkus ist ein Löwe ausgebrochen. Als das Tier dann wirklich in unmittelbarer Nähe der Schule auftaucht, werden die Grundschul-Superhelden zu Hilfe gerufen. Anna, Caro, Finn und Jonas haben einzigartige Superkräfte - Jonas' Flugkünste, Finns wundersamer Muskelkraft, Annas Unsichtbarkeit und Caros geballtes Wissen sind bei der Lösung des Falls unverzichtbar. Aber können es die vier Freunde wirklich schaffen den Löwen einzufangen, bevor er Unheil anrichten kann? Die Eingangstür des Schulgebäudes ist weit geöffnet. Der Löwe steht direkt davor und Anna vor einer gewaltigen Mutprobe ... 

– Rolle: Geronimo (Lamp & Leute / Amazon)

Hörbuch

"Mücke, Maus und Maulwurf" - die allernormalsten Tiere der Welt (2 CD) von Bibi Dumon Tak - mit den Sprechern: Monty Arnold, Patrick Bach, Merete Brettschneider, Dagmar Dreke, Wolf Frass, Mechthild Großmann, Ursula Illert, Peter Kaempfe, Laura Maire, Felix von Manteuffel, Jens Wawrczeck, Peter Weis und Santiago Ziesmer, Musik: Andreas Manhart, Regie: Frank Gustavus, Christine Krah und Cornelia Weber - Was denn, Sie wissen nicht, warum die Mücke so laut summt, der Igel nonstop sabbert und der Hering mit seinem Hintern spricht? Nun - dann sind Ihnen Kinder nach dem Hören dieser CD bald weit voraus. So gewöhnlich uns einige Tiere auch erscheinen mögen, es lohnt sich, da mal genauer hinzusehen. Selbst eine Stubenfliege oder gleichermaßen unterschätzte wie geächtete Tiere, wie Tauben und Asseln, bergen interessante Geheimnisse! Nach dem vielfach ausgezeichneten "Kuckuck, Krake, Kakerlake" finden sich in "Mücke, Maus und Maulwurf - die allernormalsten Tiere der Welt" wieder ungewöhnlich witzige Details über bekannte Tiere. - gelesene Texte: "Der Hering", "Die Kopflaus" (mit Mechthild Großmann), "Noch mal kurz zur ungeliebten Laus", "Der dreistachelige Stichling" (Oetinger)

"Kakadu und Kukuda" von Paul Maar -mit den Sprechern: mit bekannten Stimmen wie Mechthild Grossmann, Monty Arnold, Felix von Manteuffel, Peter Kaempfe, Ursula Illert, Santiago Ziesmer und Patrick Bach - Kurze Reime, lange Reime, witzige Zungenbrecher, Geschichten vom kleinen Känguru und vielen anderen Figuren - hier dreht sich alles um das Lieblingsthema Tiere. Texte zum Frühling, Sommer, Herbst und Winter bieten lustigen Hörspass! Nach "Jaguar und Neinguar" und "Es hummelt eine Brumm" neue freche Reime und witzige Ideen von Paul Maar (Oetinger)

"Wenn die Tiere Weihnachten feiern"
- Fröhliche Weihnachten! Die Tiere feiern ein Fest im Wald! Wenn es Weihnachten wird, kommen alle zusammen: das kleine Schweinchen, der große, dicke Bär und viele andere lustige Tiere. Sie feiern ein großes Fest. Erst wird der Baum geschmückt, dann wird gefuttert und geschmaust, gesungen und getanzt. Hurra! Weihnachten ist einfach wunderbar! Warmherzige Geschichte von Weihnachten und besten Freunden von Susanne Lütje / Katharina Rosenbaum / Hans-Christian Schmidt / Anne-Kristin zur Brügge gesprochen von Monty Arnold / Marie Bierstedt / Ulrich Gebauer / Ursula Illert / Anne Moll, Einbandillustration: Marina Rachner, Musik und Sprachproduktion: Kay PoppeRegie: Frank Gustavus - gelesener Text: "Heute kommt der Weihnachtswichtel (S.L.) (Oetinger Ohrwürmchen)

„3-Minuten-Vorlesegeschichten für gute Träume“ – mit den Sprechern: Monty Arnold, Gabriele Blum, Wolf Frass, Volker Hanisch, Ursula Illert, Peter Kaempfe, Nina Petri und Jens Wawrczeck - Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg - Perfekt für das Einschlaf-Ritual: Die kleinen Eisbären gehen auf Entdeckungsreise, die Feuerwehr wird zu einem ganz besonderen Einsatz gerufen und die kleine Hexe lässt Wackelpudding regnen. Über 40 kurze Geschichten laden zum gemeinsamen Hören und Kuscheln ein, in optimaler Länger für Gute-Nacht Geschichten und mit vielfältigen Themen. Da ist für jede Schlafmaus der passende Stoff zum Träumen dabei.Eine bunte Sammlung unterschiedlichster Themenwelte, gelesen von großartigen Sprechern. - gelesene Texte: „Die Falle“, „Die Himmelslaterne“, „Wahre Freunde“ (Oetinger)

„Das große Gähnen und andere Gute-Nacht-Geschichten“ - mit den Sprechern: Monty Arnold, Anne Moll, Nina Petri, Jens Wawrczeck und Santiago Ziesmer - Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg - Im Zoo beginnt Punkt acht das große Gähnen. Ein Tier steckt das andere an. Diese und vier weitere Bilderbuchgeschichten, von Instrumentalversionen vieler bekannter Schlaflieder umrahmt, stimmen wunderbar aufs Zubettgehen ein. Enthält u.a. die Titel: Monika Spang: "Das große Gähnen", Paul Maar: "Alle Tiere schlafen schon", Carol Roth: "Fünf kleine Enten wollen nicht ins Bett", Iris Enchelmaier: "Fuchs und Hase sagen Gute Nacht" - gelesener Text: „10 Kleine Schäfchen halten ein Schläfchen“ von Franziska Gehm (Oetinger)

„Schiefe Märchen und schräge Geschichten“ von Paul Maar - mit den Sprechern Monty Arnold, Ursula Illert und Jens Wawrczeck – Regie: Frank Gustavus, Sprachproduktion: CSC Studio Hamburg -  Drei Brüder, die alle den gleichen Namen haben? Eine sprechende Vase, die Wünsche erfüllen könnte, wenn sie mal richtig zuhören würde? Oder ein Eisbär, ein Matrose und ein wenig begabter Zauberer, die Abenteuer erleben? Dank Paul Maars Fantasie und Sprachkunst wird hier mit klassischen Märchenmotiven gespielt. - gelesene Texte: „Rotkäppchen I“, „Rotkäppchen II“, „Prinz Otto“, „Und du bist raus“, „Der Zauberschüler und der Eisbär“ (Oetinger)

Rollenspiel / Software


„Deponia Doomsday“
– Buch und Regie: Jan "Poki" Müller-Michaelis, Supervision und Aufnahme: Johannes Marguerre, Post Production: Johannes Marguerre, David Arnold, Martin Kruse, Sprachproduktion: Synthesis - mit den Sprechern Monty Arnold (Rufus / Cletus / Argus), Wolfgang Berger (Schrottwichtel / Rokko / Schrottballstudent), Gunnar Bergmann (Ronny / Erdnuss #1), André Beyer (Tuck), Marie Biermann (Toni), Uke Bosse (Maverick), Sinnika Compart (Goal), Carsten Fichtelmann (Irischer Sensai), Joscha Fischer-Antze (Ulysses / Chillbot / Nilbot / Illbot / Grillbot / Killbot), Wolf Frass (Ältester Deux / Burnert / Bauarbeiter), Oliver Geilhardt (Lonzo / Momed / Ausguck), Michael Grimm (Ältester Trois), Gunnar Haberland (Wenzel / Utopianer Rolax), Volker Hanisch (McChronicle), Gerrit Herricks (Erdnuss #3), Tammo Kaulbarsch (Nerdbert / Einheimischenlegion), Tim Kreuer (Rattenjunge / Dekan), Michael Krüger (Bandleader / Rennfahrer / Daniel / Hillbilly), Jan "Poki" Müller-Michaelis (Pimpi / Erdnuss #2), Angela Quast (Rita / Toni's Mutter), Bernd Rumpf (Solid Rufus  / Rattenmann), Arndt Schmöle (Ältester Quatre / Prophet / Architekt), Achim Schülke (Vincent / Einheimischer / Elysianische Küchencrew), Bernd Stephan (Ältester Un / Zoon / Schrottritter), Mirko Thiele (Gizmo / Seher), Daniel Welbat (Lotti / Lotto, Ungh / betrunkener Elysianer / Sprecher aus dem Off), Kristina von Weltzien (Henna / Schnixi / Hildebrain), Jens Wendland (Utopianer Kugo / Tanner / Schrottmagier), Janis Zaurins (Zeitreisender / Wurstbot) - Spätestens seit „Alien“ sind Trilogien gefälligst vierteilig, und so ist Rufus, der Held von, über, unter und gegen Deponia wieder da. „Deponia Doomsday“ erzählt die Geschichte aber nicht einfach weiter – es kommt viel raffinierter! Die humorige, mehrfach preisgekrönte Raum-Oper, bestehend aus klassischen Point & Click-Adventure-Spielen in handgezeichneter 2D-Comic-Grafik, gewürzt mit rotzfrechen Dialogen und voll schwarzen Humors, wurde vielfach von der Fachpresse gelobt und mit Höchstwertungen und bedeutenden Preisen ausgezeichnet.  „Chaos auf Deponia“, der zweite Teil der Serie, wurde beim Deutschen Computerspielpreis zum „Besten Deutschen Spiel 2013“ ernannt. Im neuen Abenteuer treten herrlich-widerwärtige Wesen gleich hordenweise auf, die den Morlocks aus der unsterblichen 1959er Filmversion von „Die Zeitmaschine“ nachempfunden sind. Leider ist es erst in einigen Monaten rechtlich gestattet, auch den Namen „Morlocks“ zu verwenden, und daher heißen die Unholde „Fewlocks“. In meiner Eigenschaft als Rod-Taylor- und Morlock-Liebhaber seit Kindesbeinen konnte ich mir die Anregung nicht verkneifen, es wäre doch hübsch, beide Sprachfassungen aufzunehmen und ab der 2. Auflage zu den dann gemeinfreien „Morlocks“ zu wechseln. (Das ist auch hochinteressant für den Sammler, der dann einen Grund hat, das Spiel gleich noch einmal zu erwerben!) Zu meiner Begeisterung wurde es so gemacht, und bald ist die Monsterwelt wieder restlos in Ordnung. – Rolle: Rufus (jung), Rufus (alt), Cletus, Argus (Daedelic) - http://store.steampowered.com/app/421050/

Fernsehen

"Mario Barth deckt auf" - Seit über zwei Jahren begeistert Top-Comedian Mario Barth mit seiner investigativen Comedyshow "Mario Barth deckt auf" das Publikum. 2015 wurde der Ausnahmekünstler dafür sogar mit dem "Bayerischen Fernsehpreis" ausgezeichnet. Nun setzt der zehnfache "Comedypreis"-Träger seine witzig-direkte Mission fort. In vorerst zwei neuen Folgen decken der Berliner und sein Team aus prominenten Spürhunden wieder absurde Fälle von Steuerverschwendung auf. (Quelle: rtl.de) - Rolle: Off-Sprecher (RTL)

"Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen", 2teiliges Best-Of der TV-Reihe "Die Comedy-Falle" - "Die Comedy-Falle" war eine von Kai Pflaume moderierte, zweistündige SAT.1-Comedyshow nach dem Prinzip der Versteckten Kamera. Aus den 120 Fällen / Fallen aus 29 Folgen von 2005-10 ist dies ein Best Of. - Mit den Fallenstellern Didi Hallervorden, Guido Cantz, Mark Keller, Simon Gosejohann, Ingo Oschmann, Janine Kunze, Uschi Glas, Hans Werner Olm, Kai Pflaume, Jeanette Biedermann, Thomas Heinze u.a. sowie den Kommentatoren Jochen Bendel, Joey Heindle, Benjamin Tewaag, Lisa Feller, Zack Michalowski, Konny Reimann, Thorsten Legat - Rolle: Off-Sprecher (der Texte von Tilo Behn) in den Zuspielern (SAT.1 / Constantin Entertainment GmbH)

Internet-Serie

„Frisch gestrichen“
, Comedyserie von Leo Leiser mit Rahel Leschnik (Sarah Fuscher), Tom Wald (Jan), Leo Leiser (Olli), Iven und Benjamin Rosenquist
- Kamera: Wolfgang Lenhardt, Mathias Sahm, Ton: Ingo Dethloff, Thomas Horstmann, Licht: Wolfgang Lenhardt, Andre Gericke, Kamera-Assistenz: Andre Umland, Continuity: Sylke Sander, Schnitt: Tom Wald, Musik: De Molers, Regie: Leo Leiser - Die attraktive Malermeisterin Sarah Fuscher erlebt täglich die kuriosesten Abenteuer mit ihren beiden Gesellen Jan und Olli. Dabei gehen robuster Charme und entwaffnende Direktheit Hand in Hand. Die Kreisstadt Itzehoe (Schleswig-Holstein) dient als Motiv für die fiktive Kleinstadt Hegebüddel. – Rolle: Farbenvertreter Schmitt (Folge 2: „Im Namen des Herrn“) (Appel Entertainment)

Buch

„Schaffen wir das?“ - Ein Plädoyer für mehr Offenheit in der Flüchtlingspolitik von Armin Fuhrer / Christian Nawrocki (HG.) mit Beiträgen von Monty Arnold, Ole von Beust, Vivian Daniel, Till Dunckel, Klaus-Peter Grap, Gregor Gysi, Armin Fuhrer, Dominic Herold, Uwe-Karsten Heye, Wieland Holfelder, Patrick Khatami, Hans-Diedrich Kreft, Marina Lessig, Bruno Merse, Bettina Müller, Farid Müller, Anne Pütz, Anke Rauthmann, Gabrielle Scharnitzky, Arnd Schimkat, Rudolf Seiters, Aarash Dadfa Spanta, Gloria Viagra, Henning Vöpel, Marina Weisband - Deutschland und der Flüchtlingsstrom – »Wir schaffen das«, sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die mehr als 20 zumeist prominenten Autoren des Buches setzen sich in nachdenklichen, teils sehr bewegenden und mitfühlenden Texten gedanklich mit dem Neuen und Fremden, den Problemen, Sorgen und Ängsten auseinander. Und zwar den eigenen wie denen vieler Menschen in Deutschland. Die Autoren aus ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen, politischen oder künstlerischen Bereichen sind dabei nicht naiv. Ihnen ist bewusst, dass es Probleme bei der Aufnahme und Integration der vielen Flüchtlinge gibt. Aber sie teilen nach Abwägung von Chancen und Gefahren, von Vor- und Nachteilen die Meinung der Bundeskanzlerin: Wir schaffen das – wenn wir es wollen. – Beitrag: „Über das hereinbrechende Fremde“ (Lau Verlag, erschienen am 17. März 2016)

Gastauftritte

Mit dem Moderator Tim Wiese und den jugendlichen Anrufern spricht Studiogast Monty Arnold beim "Quasseltag" über das Sprechen mit verstellter Stimme und das engagierte Vorlesen. (Deutschlandradio Kultur)

Werbung

Rhinopront - Takko - Inlingua