Bühne1988

"Die Hölle unter Saarbrücken"

Ensemblekabarett-Revue des „Theaters Vorläufige Idealbesetzung“, mit Sabine Göttel, Ralf Peter Wolf, Falk Staub und Petra Lamy, Musik: „That’s It“, Manuskript und Regieversuch sowie Rolle des moderierenden „Deux ex machina“: Monty Arnold

„Zusammen mit Kollegen aus der freien Saarbrücker Szene, die in wechselnden Rollen in Songs und Spielszenen auftraten, philosophierte ich über die Unmöglichkeit menschlicher Beziehungen. Meine Kommentatorenrolle war als „Teufelchen“ angelegt und hieß Lucius Immanuel Sprott. Klassische Texte wie aus Schnitzlers „Reigen“ und Orson Welles’ „Citizen Kane“ flossen mit ein, außerdem Chansons von Günter Neumann, Irving Berlin, Fassbinder/Raaben u.a.m. Der Titel orientiert sich an Wim Wenders’ „Der Himmel über Berlin“, damals aktueller Lieblingsfilm der Kollegin Sabine Göttel. Das Lied „Over At The Frankenstein Place“ aus dem 1. Akt der „Rocky Horror Picture Show“ erwies sich als wunderbare Schlußnummer.“

Zurück zu Bühne