Bühne1990

"Väter der Klamotte"

Stummfilm-Live-Programm mit zuletzt vier Kurzfilmen von Laurel & Hardy von 1928/29, in den ersten Jahren am Klavier begleitet von Sören Sieg, später von Hans Peter Reutter  

Ein Kollege vom Hannöver’schen Filmbüro brachte mich auf die Idee, die Solonummer, in der ich die ZDF-Stummfilmarbeit von Hanns Dieter Hüsch parodiere, doch mal zum laufenden Film zu präsentieren. So entstand dieses Programm, das nach mehr als 20 Jahren immer noch von Zeit zu Zeit läuft und somit länger existiert als meine aktive Bühnenlaufbahn insgesamt gedauert hat. Zunächst wurde nur der Film „Big Business“, in dem Stan und Ollie sich im sonnigen Kalifornien als Christbaumverkäufer versuchen, für die Live-Vertonung flott gemacht. Es folgten alsbald noch drei weitere Zweiakter, darunter der lange verschollene „Golfspieler im Morast“. Mit einem Häuflein Geräusch-Requisiten begleite ich die Filme, spreche dazu die – so gut es ging wiederhergestellten – Hüsch-Texte aus der klassischen ZDF-Vorabendserie „Väter der Klamotte“ möglichst synchron, und der Kollege am Klavier spielt punktgenaue Klavier-Arrangements der Musik aus dieser Serie vom grandiosen Fred Strittmatter. Von Zeit zu Zeit ruft mal wieder ein Kino an und bucht diesen Abend, und wenn ich Glück habe, kriege ich einen meiner Pianisten dafür. Es ist körperlich sehr anstrengend aber allweil eine Mordsgaudi!

Zurück zu Bühne