Bühne2005

"Die Drei von der Tankstelle"

Dieter Landuris, Axel Herrig, Monty Arnold als "Kings Of The Road"

Bühnenfassung der gleichn. Tonfilmoperette von Franz Schulz und Paul Frank (Drehbuch), Werner Richard Heymann (Musik) und Robert Gilbert (Songtexte) mit Katharine Mehrling ("Pinkelstadt", "Piaf" - als Lilian Cossmann), Axel Herrig ("Falco meets Amadeus" - als Kurt Anatol von Waldbach-Windberghausen), Dieter Landuris ("Alles ausser Mord", "Linie 1" - als Willy Hellwig), Monty Arnold (Hans Mühlheim), Andreas Mannkopff (Direktor Cossmann), Sylvia Wintergrün (Nachtclubbesitzerin Edith von Turoff), Boris Freytag (Rechtsanwalt Dr. Calmus) und Eric Minsk ("Lockere Geschäfte" - als Frl. Mondschein, Gerichtsvollzieher, Chauffeur)

Als die drei Lebemänner Willy, Kurt und Hans von ihrer letzten Weltreise zurückkehren, stellen sie fest, dass sie ihr gesamtes Vermögen durch den großen Börsenkrach verloren haben. Nachdem ihr Hab und Gut gepfändet wurde, bleiben ihnen nur noch der Hund und ihr Auto, welches sie – nachdem ihnen auf einer vielbefahrenen Landstraße das Benzin ausgeht – verkaufen, um die Tankstelle "Zum Kuckuck" zu eröffnen. Beim Dienst wechseln sie sich ab und lernen unabhängig voneinander die reiche und attraktive Lilian Cossmann kennen. Sie verlieben sich in sie, doch jeder hält seine Bekanntschaft vor den anderen geheim. Lilian liebt bloß Willy und lädt die Drei gleichzeitig in den Nachtclub von Edith von Turoff ein, um Klarheit zu schaffen. Nachdem Willy auf den Sieg verzichtet, hat Lilian einen Plan ... - Die musikalische Leitung lag in den Händen von Arrangeur und Pianist Carsten Gerlitz, der u. a. für Gitte Haenning, Max Raabe oder Katja Riemann als Arrangeur tätig ist. Christian Struppeck, weiland Artistic Director bei STAGE ENTERTAINMENT, hat das auf der Ufa-Verfilmung beruhende Buch behutsam überarbeitet und für eine enge Verbindung von Text und Songs gesorgt. Außerdem wurde das Stück mit den Heymann-Hits "Liebling, mein Herz lässt Dich grüßen", "Ein Freund, ein guter Freund", "Hallo, Du süße Frau" für die Neuproduktion am Schlossparktheater um weitere Songs aus der Feder Werner Richard Heymanns erweitert. Die Tochter des Komponisten Werner Richard Heymann, Elisabeth Trautwein-Heymann, betonte, wie sehr dies im Sinne ihres Vaters sei, der die gesamte Musik des Film als mit der Handlung eng verwobenes musikalisches Psychogramm der Motive Kameradschaft, Liebe, Entertainment verstanden wissen wollte.

- Regie: Andreas Gergen, Produktion: Stage Entertainment / Schloßparktheater Verlin - c.a. 100 Aufführungen

Zurück zu Bühne