Funk & Fernsehen2016

"Goebbels, Netzer, Moers und ich: Mönchengladbach – ein Heimatportrait"

WDR 3 Kulturfeature von Stefan Zednik, Technische Realisation: Jürgen Glosemeyer, Redaktion: Dorothea Runge, Casting: Jörg Kernbach - mit Hanns Jörg Krumpholz und Claudia Hübbecker sowie Felix von Manteuffel (Autor), Jona Mues (Joseph Goebbels), Monty Arnold (Walter Moers und seine Geschöpfe), Peter Nottmeier (Günther Netzer), Klaus Dieter Mund (Georg Schneider) – Der Begriff „Heimat“ gilt seit langem als zweifelhaft, ja anrüchig. Dahinter verbirgt sich eine diffuse kollektive Emotion. Eine Stadt mag eine Ansammlung von Gebäuden sein, ihr Charakter jedoch bildet sich auch durch die Menschen, die in ihr leben. Läßt sich dieser Charakter aus dem Blickwinkel ihrer berühmtesten Söhne beschreiben? Anhand dreier solcher Söhne Mönchengladbachs, die alle ihre Kindheit und Jugend dort verbrachten und die Bereiche Politik, Sport und Literatur vertreten, entwirft der Autor eine Skizze dieser Stadt. Ergänzt wird sie durch den international bekannten Künstler Georg Schneider, der nicht nur heute dort lebt, sondern sich in seiner unorthodoxen Arbeit auch intensiv mit seiner Heimat auseinandersetzt. – Rollen: Walter Moers, der alte Sack, Pfleger, Hildengunst von Mythenmetz, Erzähler – Ursendung: WDR 3, 20.2.2016

Zurück zu Media